Abriss, Zeitplan, Betreiber, Hotelgröße, Wohnungen

Großer Neubau: Alle Details zum Wohn- und Hotelprojekt "Luisenbad"

+
Der Neubau wird mit 20 Metern Wandhöhe zwar massiver als das jetzige Hotel, doch die Optik soll zur Ludwigstraße hin ähnlich werden. 
  • schließen

Bad Reichenhall - Gänzlich umgekrempelt wird das Areal des "Parkhotel Luisenbad": Nach dem Abriss werden nicht nur ein neues Hotel, sondern auch Wohnungen und Geschäftsflächen gebaut.

Ein Hotelneubau, Gastronomie, Ferienwohnungen, kleine Geschäftsflächen, Wohnungen und eine Tiefgarage: all das soll auf dem Areal des "Parkhotel Luisenbad" bis zum Frühjahr 2021 entstehen. Der Stadtrat genehmigte am Dienstag einstimmig den Bebauungsplan. 

Bis auf die Pavillons sollen alle Gebäude abgebrochen werden. Der Neubau des Hotel-Haupthauses soll zur Fußgängerzone hin aber ähnlich aussehen wie bisher. Obwohl das Haus rund 150 Jahre alt ist, hat es keinen Denkmalschutz. Sechs Vollgeschoße hat der Stadtrat genehmigt. Mit einer Wandhöhe von 20 Metern wird das neue Hotel massiver als bisher

Übersicht über die geplanten, neuen Baukörper. Der Hotelkomplex bleibt in der Mitte, in den Gebäuden links und rechts davon werden die Wohnungen angesiedelt.

136 Hotelzimmer, 62 Wohnungen

Auf dem gut 8000 Quadratmeter großen Areal sollen im Hotel-Neubau insgesamt 136 Zimmer mit 300 Betten sowie ein Wellnessbereich und ein Restaurant mit Außenbewirtung entstehen. In drei weiteren Gebäuden werden zusätzlich 62 Wohnungen, sechs Ferienwohnungen und die Gewerbeflächen untergebracht. Die Anlage erhält 19 oberirdische Stellplätze und eine Tiefgarage mit 188 Plätzen

Eröffnung des "ibis Styles" im Frühjahr 2021

Nach dem Hotelverkauf: OB Lackner, Bernd Hillebrand, Christian Herkommer, Peter Hutterer, Thomas Sprinzing und Gerhard Fuchs.

"Im Frühjahr 2019 wird mit dem Abriss begonnen", so Baumeister Peter Hutterer gegenüber BGLand24.de. Er rechnet mit zwei Jahren Bauzeit, so dass das Hotel im Frühjahr 2021 eröffnen soll. Der Hotelbetrieb ist derzeit eingestellt, bis Ende November wird die Polizei die Räume noch nutzen können. Betreiber wird die "Success Hotel Group", das Hotel wird dann als "ibis Styles"-Hotel geführt, "Luisenbad" soll im Namen erhalten bleiben, so Hutterer.

Der Stadtrat zeigte sich von den Plänen erneut angetan: "Wir sind alle der Meinung, dass der Neubau ein Gewinn für die Stadt ist", so Oberbürgermeister Herbert Lackner. "Endlich", meinte auch Martin Schoberth, denn die Bettenanzahl, die die Stadt in den vergangenen Jahren im Tourismus verloren hat, habe weh getan.

Verkauf ging heuer im Januar über die Bühne

Das Parkhotel Luisenbad wurde im Jahre 1864 durch die Familie Wassermann erbaut und nach der Frau des Erbauers „Louise" benannt. Bis zuletzt verblieb das Hotel in Familienbesitz. Christian Herkommer übernahm 1996 die Führung. Heuer im Januar wurde der Verkauf des Hotels an das Bau- und Immobilienunternehmen Hillebrand aus Wals bei Salzburg bekannt. 

Auch südlich und nördlich von Bad Reichenhall tut sich auf dem Hotelmarkt derzeit einiges: Am Königssee sollen durch Neubauten und Erweiterungen 540 neue Hotelbetten hinzukommen, das Ortszentrum der Schönau soll neu erschaffen werden. Auch in Laufen wird demnächst ein neues Hotel mit Gastronomie, Wellness- und Schwimmbereich gebaut

xe

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser