Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ab Mai neuer Betreiber

Gerettet: Reisezentrum in Bad Reichenhall bleibt bestehen

Bad Reichenhall - Mit dem Reisezentrum Bad Reichenhall geht es weiter. Das hat der Oberbürgermeister am Montag der Bayernwelle mitgeteilt.

Die Agentur Heindl, ein privater Betreiber aus dem Berchtesgadener Land, will das Reisezentrum eigenständig weiterführen. Und das langfrisitg. Ab 02. Mai übernimmt die Agentur den Schalter am Bad Reichenhaller Bahnhof. Dasselbe macht die sie auch schon am Berchtesgaden – und das sehr erfolgreich, wie der Reichenhaller Oberbürgermeister Herbert Lackner im Interview mit der Bayernwelle gesagt hat.

Lesen Sie auch:

Nach Kritik: BLB weißt Schuld von sich

Verkehrsforum spricht von "dramatischen Auswirkungen"

Die geplante Schließung des Reisezentrums durch die Deutsche Bahn hat in Bad Reichenhall für großes Aufsehen gesorgt. Der Stadtrat, Bürger und diverse Politiker haben sich dagegen stark gemacht. Die DB sah den Bahnschalter als nicht mehr rentabel genug; zum 30. April sollte er aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen werden.

Außerdem gibt es auch noch eine andere gute Nachrichte für die Bad Reichenhaller Bahnfahrer: die Bayerische Eisenbahngesellschaft plant bis Dezember 2019 eine neue Haltestelle. Im Bereich der Staufenbrücke soll die neue Station „Bad Reichenhall Nord“ gebaut werden. Baukosten und Unterhalt übernehmen die Deutsche Bahn und der Freistaat Bayern; die Bauten außen rum, wie beispielsweise Parkplätze und Fahrradständer trägt die Stadt Bad Reichenhall.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare