Politik trifft Militär

Gebirgsjäger und Politiker Hand in Hand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gebirgsjäger und Politiker Hand in Hand

Bad Reichenhall - Politiker aus dem ganzen südbayerischen Raum folgten gestern der Einladung der Gebirgsjägerbrigade 23. Die Zusammenarbeit soll noch enger werden.

Im Rahmen der Infoveranstaltung "Gebirgsjäger im Gespräch mit der Politik" diskutierten Landräte, Oberbürgermeister und weitere Vertreter von Kommunalbehörden aus dem südbayerischen Raum mit dem Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23, Brigadegeneral Michael Matz, über Möglichkeiten der Kontaktpflege und Zusammenarbeit.

Dem Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“ ging es bei der sicherheitspolitischen Informationsveranstaltung darum, die Brigade mit ihrem besonderen Fähigkeitsprofil vorzustellen sowie die Zusammenarbeit mit den Kommunalpolitikern zu intensivieren. Oberst Stefan Leonhard, stellvertretender Brigadekommandeur, erläuterte den Gästen die rechtlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten für Hilfeleistungen der Bundeswehr im Inland.

Wertvolle Hilfe im Katastrophenfall

So könne die Gebirgsjägerbrigade 23 wertvolle Hilfe im Katastrophenfall leisten, wie zuletzt 2013 bei den Überschwemmungen im Berchtesgadener Land. Auch die Zusammenarbeit der Gebirgsjägerbrigade 23 mit den Landkreisen und kreisfreien Städten bezüglich der Nachwuchsgewinnung war Thema. Praktisch demonstriert wurden die Fähigkeiten der Gebirgsjäger im Anschluss an die Veranstaltung.

Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser