Feuerwehreinsatz

Dachstuhl-Brand rechtzeitig bemerkt

+

Bad Reichenhall - Einer aufmerksamen Nachbarin ist es wohl zu verdanken, dass bei einem beginnenden Dachstuhlbrand nichts schlimmeres passiert ist.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall, das Rote Kreuz und die Polizei mussten am Donnerstagnachmittag gegen 13.30 Uhr mit Alarmstufe B3 zu einem beginnenden Dachstuhlbrand auf der Baustelle im Neubaugebiet Waldweg/Froschhamer Weg ausrücken. Eine Nachbarin hatte Rauch vom Dach eines Rohbaus aufsteigen gesehen und einen Notruf abgesetzt. Drei Feuerwehrmänner, die gerade beruflich auf einer Nachbarbaustelle arbeiteten, stiegen sofort über das Gerüst aufs Dach und löschten den Brand rechtzeitig noch vor Eintreffen ihrer Kollegen mit Pulverlöschern ab.

Die von der Leitstelle Traunstein alarmierte Feuerwehr stieg über eine Steckleiter auf das Dach und führte Nachlöscharbeiten durch. Danach wurde die Dachhaut geöffnet und mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle weitere Glutnester abgesucht. Das Rote Kreuz sicherte die Arbeiten mit einem Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst ab, musste aber keine Verletzten versorgen.

Dachstuhlbrand rechtzeitig bemerkt

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser