Feierstunde in der Münchener Residenz

Bergwacht-Edelweiß für Rosenberger

+

München/Bad Reichenhall - Große Ehre für Bernhard Rosenberger: Bei einer Feierstunde in der Münchener Residenz wurde dem heimischen Unternehmer das Bergwacht-Edelweiß verliehen.

Bei einer Feierstunde in der Münchener Residenz haben der bayerische Innenminister Joachim Herrmann, BRK-Präsident Theo Zellner und der Vorsitzende der Bergwacht Bayern, Norbert Heiland, das Bergwacht-Edelweiß an den heimischen Unternehmer Bernhard Rosenberger verliehen. Rosenberger ist Ehrenmitglied des Fördervereins „Bergrettung Bad Reichenhall e. V.“ und spendete sehr großzügig für den Neubau der Bergrettungswache, womit er dem Gebäude buchstäblich das Dach aufsetzte und bei der heimischen Bevölkerung eine große Unterstützungswelle auslöste; zu einem Zeitpunkt, als viele der ehrenamtlichen Bergretter bereits die Hoffnung auf ihrer Herbergssuche aufgegeben hatten.

An der Feierstunde nahmen auch Rosenbergers Lebensgefährtin Marina Lie, Bergwacht-Bereitschaftsleiter Dr. Klaus Burger und Bergwacht-Pressesprecher Marcus Goebel teil. „Bernhard Rosenberger ist ein Hauptgewinn für die Bergwacht Bad Reichenhall. Als aktiver Bergsteiger war er bereits in jungen Jahren ein gern gesehener Gast in der Bergwacht Schliersee. Eine Bergrettungsausbildung und die damit verbundene Bergwachtkarriere musste er leider seinen beruflichen Verpflichtungen opfern. Bernhard Rosenberger ermöglichte im Jahr 2012 spontan und bedingungslos den Bau der neuen Bergrettungswache in Bad Reichenhall durch eine Spende in Höhe von 50.000 Euro aus seinen Privatmitteln und weiteren 10.000 Euro aus Firmenmitteln. Durch sein großartiges persönliches Engagement löste er eine große Unterstützungswelle aus und bewirkte damit die stabile Finanzierung des Projektes“, lobte Herrmann in seiner Dankesrede.

Ehrung für Bernhard Rosenberger

Als aktives Fördermitglied der Bergwacht Bad Reichenhall nimmt Rosenberger beständig am Gemeinschaftsleben der Bergretter teil und unterstützt sie mit Rat und Tat. Unter anderem hat Rosenberger angekündigt, dass er die Bergwacht Bayern bei der Weiterentwicklung innovativer Einsatzmittel unterstützten möchte, beispielsweise der bereits vorhandenen unbemannten Flugsysteme zur Lageerkundung und Vermisstensuche aus der Luft im unwegsamen Gelände.

ml (BRK-BGL)

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser