Überglücklich setzte er seine Reise fort

Nach tagelanger Suche in Reichenhall: Franzose (31) findet sein Auto wieder

Bad Reichenhall - Ein 31-jähriger Franzose stellte sein Auto im Stadtgebiet ab und konnte sich nach einem Ausflug nicht mehr erinnern, wo er das Fahrzeug abgestellt hatte. Nach tagelanger Suche wurde das Auto endlich gefunden.

Update, 8. August, 16..02 Uhr: Franzose findet sein Auto wieder nach tagelanger Suche


Nach einer tagelangen Suche hat der 31-jährige Franzose sein Auto wieder gefunden. Er hatte es im Ortsteil Türk abgestellt. Überglücklich setzte der Mann seine Fahrt fort, wie die Polizei Bad Reichenhall berichtet.

Erstmeldung, 7. August: Franzose (31) irrt seit Tagen durch Bad Reichenhall auf Suche nach seinem Auto


Die Meldung im Wortlaut:

Seit Mittwochabend wurde ein 31-jähriger Franzose bereits mehrfach in Bad Reichenhall auffällig und der Polizei gemeldet. Der Mann ist auf der Suche nach seinem VW Polo mit französische Kennzeichen.

Der dunkelhäutige Mann, trägt einen roten Pullover und eine graue Jogginghose. Er fiel mehreren Anwohnern schon auf, da er scheinbar ziellos durch die Straßen streift.

Da er nur französisch spricht war es nicht einfach sein Problem zu erfragen. Letztlich kann er sich erinnern, dass er vom „Burger King“ in Piding noch einige km weiterfuhr, sein Auto abstellte und dann ca. 3 Stunden in bergigem oder hügeligem Areal zu Fuß unterwegs war. Von da an konnte er den Abstellort seines Wagen nicht mehr finden. Vermutlich seit Mittwochabend ist er ohne Hab und Gut, ohne Geld und Handy auf der Suche. Er hat nur den Autoschlüssel eines VW bei sich. Alles andere sei in seinem Auto.

Der Mann wirkt geordnet und gesund. Warum er sich nicht mehr erinnern kann ist nicht bekannt. Die helfende Suche der Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Sollte jemandem das Auto aufgefallen sein, wird um Mitteilung an die Polizei Bad Reichenhall gebeten.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall.

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich

Kommentare