Reichenhaller gibt Plädoyer für Toleranz

Riccardo Simonetti: "Habe jeden Abend gebetet, dass ich nicht schwul bin"

Berliner Modewoche - Designer Michalsky
+
Der gebürtige Bad Reichenhaller, Riccardo Simonetti, hat sich einen Namen in der Show-Branche gemacht. 

Berlin/Bad Reichenhall - Riccardo Simonetti ist Entertainer, TV-Star und Bestseller-Autor. Doch sein Weg von der bayrischen Provinz in die Show-Branche war nicht immer leicht. Vor allem als Kind hatte er mit Mobbing zu kämpfen. 

Er gehört zu den gefragtesten männlichen Bloggern in Deutschland - Riccardo Simonetti. Seine rund 230.000 Follower auf Instagram lieben ihn für seinen extravaganten Stil und die täglichen Geschichten aus seinem Leben. Der Bad Reichenhaller, der mittlerweile in Berlin lebt, wollte schon immer anders sein. Auch war ihm schon früh klar, dass er berühmt sein möchte. 


Riccardo Simonetti bei der Wohltätigkeits-Gala "Tribute to Bambi". 

Riccardo Simonetti macht sich stark für Toleranz 

Während viele Männer ihre feminine Seite verstecken, zelebriert der Modeblogger sie lieber. Der Wahl-Berliner lebt offen schwul und engagiert sich für die LGBTQ-Community – also für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und die queere Bevölkerungsgruppe. Doch sein Weg in die Show-Branche war nicht immer leicht. 

"Ich möchte, dass junge Menschen nicht mehr dasselbe durchmachen müssen wie ich damals. Ich werbe mit so viel Motivation für Toleranz, weil ich hoffe, dass anderen dieser Kampf erspart bleibt", sagte er im Interview mit dem Magazin "Bunte". Denn bereits in der Schule in der bayerischen Provinz unterschied sich der mittlerweile 26-Jährige von seinen Mitschülern. Während andere ihre Freizeit auf dem Fußballplatz verbrachten, spielte er mit Puppen. Das gefiel nicht jedem.

"Ich habe jeden Tag gebetet, dass ich nicht schwul bin"

Er wurde schon als schwul beschimpft, bevor er gewusst habe, was das bedeute. "Da ‚schwul‘ für mich eine Beleidigung war, wollte ich es natürlich nicht sein. Ich habe jeden Abend gebetet, dass ich nicht schwul bin", erinnert sich der Bad Reichenhaller im Gespräch mit dem Magazin. Zudem habe er Angst gehabt, dass, sofern er homosexuell sei, die psychische und physische Gewalt gegen ihn nie aufhören werde.

"Damals wusste ich ja noch nicht, was für ein tolles Leben auf mich wartet", so Simonetti. Doch der Influencer gewann nach und nach an Selbstbewusstsein. Spätestens als er zu bloggen begann, merkte er, dass ihm die Leute zuhören, seine Texte lasen. Sein Blog "The Fabulous Life von Ricci", welchen er im Alter von 16 Jahren gründete, öffnete ihm dann die späteren Türen in die Medienwelt. 

Bad Reichenhaller ist Bestseller-Autor

Mittlerweile ist der homosexuelle Entertainer stolz auf seine Sexualität. Im September 2018 veröffentlichte der Oberbayer sogar sein erstes Buch. In "Mein Recht zu funkeln" erzählt er, wie er vom Außenseiter zum Prominenten wurde. "Wir sind für unser Glück selbst verantwortlich und jeder ist der Regisseur seines eigenen Lebens!", schreibt er in seinem Buch

Nach seinem biografischen Werk folgte Ende November 2019 ein Kinderbuch von Simonetti. Mit "Raffi und sein pinkes Tutu" möchte der 26-Jährige kindgerecht und spielerisch Toleranz vermitteln und zeigen, wie wichtig es ist, schon in jungen Jahren einander akzeptieren zu lernen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Anzeige: Gestern fand meine Buchparty statt und ich kann nicht anders als mich an letztes Jahr erinnern, als ich mein erstes Buch der Welt vorgestellt habe. In diesem Jahr ist so viel passiert und ich habe so viele Geschichten von Menschen gehört, die ausgegrenzt wurden, weil sie anders sind. Das war der Grund wieso ich mich entschlossen habe ein Kinderbuch über Toleranz zu schreiben, weil ich glaube, dass Kinder ganz anders mit dem Thema Mobbing umgehen, wenn sie früh genug dafür sensibilisiert werden und wissen wie man Worte, wie „schwul“ richtig verwendet ️‍ danke an jeden, der dieses Buch unterstützt über den Link in meiner bio kann man es bestellen (oder überall wo es Bücher gibt) photos by @jeremy.moeller #raffiundseinpinkestutu

Ein Beitrag geteilt von Riccardo Simonetti (@riccardosimonetti) am

Im Juli diesen Jahres wurde der deutsche Influencer vom deutschen Forbes-Magazin unter die 30 einflussreichsten Menschen unter 30 Jahren gewählt. Das Magazin führt ihn dort als Entertainer in der Kategorie "Life", wie stern.de berichtet. 

In der Liste finden sich neben Riccardo Simonetti auch Starköche und Investoren, Opernsänger und Start-up-Gründerinnen, Forscher und Olympiasiegerinnen.

jg

Kommentare