Lanratsamt informiert

Impfungen mit AstraZeneca auch in Berchtesgadener Land ab sofort gestoppt

Mehrere Dosen Corona-Impfstoff
+
Symbolbild: Impfstoff

Aufgrund einer aktuellen Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) setzt die Bundesregierung die Corona-Impfungen mit AstraZeneca vorsorglich aus. Nach neuen Meldungen von Hirnvenen-Thrombosen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung in Deutschland und Europa hält das PEI weitere Untersuchungen für notwendig.

Pressemeldung im Wortlaut

Bad Reichenhall - Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA wird entscheiden, ob und wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des Impfstoffes auswirken. Das bedeutet für die Außenstelle Berchtesgaden, dass alle Termine ab Mittwoch, 17. März bis einschließlich Sonntag, 21. März abgesagt werden. Im Impfzentrum Ainring betrifft dies die Erstimpfungstermine am Montag, 15. März ab 16.15 bis 20 Uhr sowie Samstag, 20. März mit AstraZeneca.

Die bereits vereinbarten Zweitimpfungstermine am Samstag, 20. März mit Biontech/Pfizer bleiben hiervon unberührt und finden statt. Im Übrigen bleiben alle anderen vereinbarten Termine bestehen.

Alle betroffenen Personen wird nach Möglichkeit ein Ersatztermin angeboten. Das Impfzentrum wird mit den betroffenen Person Kontakt aufnehmen. Wie schnell hier ein Ersatztermin angeboten werden kann, ist maßgeblich abhängig von weiteren Zuführungen an Impfstoffen.

Pressemeldung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare