Große Spende für die Rotes Kreuz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Reformhaus-Inhaber Alexander Ehrhardt, die Berchtesgadener Filialleiterin Claudia Pfnür, die stellvertretende Berchtesgadener Bereitschaftsleiterin Melanie Huber und der Leiter der Berchtesgadener Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG), Bernd Resch (von links).

Berchtesgaden - Das Berchtesgadener Reformhaus Ehrhardt hat den kompletten Erlös seiner „Spendentaschen-Aktion“ an die BRK-Bereitschaften Bad Reichenhall und Berchtesgaden gespendet.

Die Kunden konnten in den Filialen im Berchtesgadener Ortszentrum am Fischerbichl und in der Reichenhaller Ludwigstraße eine voll bepackte Tasche mit Bioprodukten im Warenwert von 60 Euro zum Sonderpreis von zehn Euro erwerben. „Die zehn Euro gehen komplett an das Rote Kreuz“, erklärt die Berchtesgadener Filialleiterin Claudia Pfnür, die sich in ihrer Freizeit ebenfalls ehrenamtlich in der BRK-Bereitschaft engagiert und die Aktion ins Rollen gebracht hat.

Die ehrenamtlichen Helfer finanzieren ihre Ausrüstung, Gerätschaften und Fahrzeuge zum größten Teil selbst. „Mit dem Kauf und der Spende von zehn Euro je Tasche unterstützen die Leute die Arbeit unserer BRK-Bereitschaft. Wir dürfen uns für jede gekaufte Tasche bedanken und freuen uns sehr über die finanzielle Unterstützung – vielen Dank!“, sagte die stellvertretende Berchtesgadener Bereitschaftsleiterin Melanie Huber bei der Spendenübergabe am vergangenen Freitag.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser