Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Waldpflegemaßnahmen unterhalb der Zwieselalm

Vollsperrung des Zwiesel- bzw. „Mulisteigs“ und des „blauen Steigs“

Vollsperrung des Zwiesel- bzw. „Mulisteigs“ und des „blauen Steigs“. Waldpflegemaßnahmen unterhalb der Zwieselalm.
+
Vollsperrung des Zwiesel- bzw. „Mulisteigs“ und des „blauen Steigs“. Waldpflegemaßnahmen unterhalb der Zwieselalm.

Vollsperrung des Zwieselsteigs wegen dringlicher Waldpflegemaßnahmen durch die Bayerischen Staatsforsten. Der sogenannte „blaue Steig“ zwischen Bartlmahd und Zwieselalm ist auch von der Sperrung betroffen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall/Karlstein - Die Schneebruchschäden aus dem Januar 2019 wirken sich leider immer noch auf das Berchtesgadener Land aus. Nachdem zunächst die vordringlichen Schadflächen von den Bayerischen Staatsforsten bearbeitet wurden stehen jetzt die weniger geschädigten Flächen an. Dort konnten sich in den abgebrochenen Fichten die Borkenkäfer vermehren. Unterhalb der Zwieselalm werden aktuell von Borkenkäfern befallene Fichten entnommen, um weitere Schäden zu begrenzen.

Gleichzeitig wird dort durch zusätzlich entnommene Bäume die Verjüngung der kommenden Waldgeneration gefördert. Ziel ist ein dauerhafter Bergmischwald aus vitalen Fichten, Tannen und Buchen mit Bergahorn sowie Lärchen, der unsere Heimat bestmöglich vor Hochwässern und Lawinen schützt. Aufgrund dieser Waldpflegearbeiten müssen aus Sicherheitsgründen der Zwieselsteig (auch Mulisteig genannt) und der sogenannte „blaue Steig“ zwischen Bartlmahd und Zwieselalm bis voraussichtlich 26. November 2021 voll gesperrt werden. Eine großräumige Umleitung wurde anlegt. Allerdings erfordert die Umleitung geländebedingt eine höhere Trittsicherheit (Wegekategorie Rot).

Die Dauer der Sperrung wird so kurz wie möglich gehalten. Wir bitten Sie die Absperrungen zu respektieren, denn in Umgriff der Arbeiten herrscht durch herabfallende Bäume und Äste Lebensgefahr. Eine besonders hohe Gefahr geht von den schnelllaufenden Seilen der Seilbahn aus, die direkt über den Steig gespannt sind. Die Sperrung gilt auch am Wochenende, da der Steig mit Holz blockiert ist. Die Bayerischen Staatsforsten bedankt sich für Ihr Verständnis.

Pressemitteilung Bayerische Staatsforsten, Forstbetrieb Berchtesgaden

Kommentare