Pressemitteilung Predigtstuhlbahn GmbH & Co. KG

Stabwechsel in der Geschäftsführung der Predigtstuhlbahn

Foto von links nach rechts:
 Andreas Hallweger, Klaus Unterharnscheidt, Wolfgang Rieder
+
Foto von links nach rechts: Andreas Hallweger, Klaus Unterharnscheidt, Wolfgang Rieder

Bad Reichenhall - Zum 1. Dezember übernimmt Klaus Unterharnscheidt die Position von Andreas Hallweger als Geschäftsführer der Predigtstuhlbahn.

Gemeinsam mit Wolfgang Rieder als Mitgeschäftsführer wird er die Zukunft der „Grande Dame der Alpen“ gestalten. „Ich freue mich, dass nach einer langjährigen erfolgreichen Arbeit die anspruchsvolle Aufgabe der Geschäftsleitung auch künftig kompetent und mit dem Gespür für unsere Gäste, die Mitarbeiter und den Berg fortgeführt wird“, so Andreas Hallweger. Er hatte im April 2015 die Führung der historischen Bahn übernommen. 2019 trat Wolfgang Rieder in die Geschäftsführung mit ein, der seitdem vorrangig den Bereich Gastronomie verantwortet. 


Klaus Unterharnscheidt, der aus dem Rhein-Main Gebiet stammt, aber bereits seit 2 Jahren in Bad Reichenhall eine neue Heimat gefunden hat, übernimmt nun die Mitverantwortung für das Bad Reichenhaller Wahrzeichen, das 2017 von der Zeitung „Die Welt“ unter die „Zehn spektakulärsten Seilbahnen der Welt“ gereiht wurde. 

„Ich freue ich mich sehr auf diese verantwortungsvolle neue Aufgabe“, so Klaus Unterharnscheidt. „Denn die Predigtstuhlbahn ist ein herausragendes Technikdenkmal, ein touristisches Highlight und ein Stück regionaler Identität. Zusammen mit einem kompetenten und leidenschaftlichen Team dieses Juwel weiter zu entwickeln, ist eine verantwortungsvolle Herausforderung und mir ein persönliches Anliegen.“ Nicht zuletzt die Verleihung des Bayerischen Denkmalpreises 2020 in Gold beweise, dass der von Hallweger und Rieder gemeinsam mit der Max Aicher Stiftung als Eigentümer eingeschlagene und verfolgte Weg der nachhaltigen Entwicklung der Predigtstuhlbahn richtig und erfolgreich ist. Diesen will Unterharnscheidt auch zukünftig fortsetzen. „Bahn, Berg und Gastronomie sind im Zusammenklang seit bald 100 Jahren ein Gesamterlebnis“, so Unterharnscheidt. „Das gilt es zu bewahren und für Einheimische wie Gäste im Einklang mit einer einzigartigen Natur immer wieder neu erFAHRbar zu machen. Dafür werde ich mich mit ganzer Kraft einsetzen.“

Pressemitteilung Predigtstuhlbahn GmbH & Co. KG

Kommentare