Pressemitteilung Sparkasse Berchtesgadener Land

Bücherei St. Zeno erhält 2000 Euro

Die Bücherei St. Zeno und die Stadtkirche Bad Reichenhall freuten sich über die Spende der Sparkasse
+
Maria Brombierstäudl, Leiterin der Bücherei St. Zeno und Nikolai von Faltin, Verwaltungsleiter der Stadtkirche Bad Reichenhall (2.v. rechts) freuten sich über die Spende der Sparkasse, die Alexander Hutzler (links) und Alexander Gehrig von der Sparkasse Berchtesgadener Land übergaben

Bad Reichenhall - Die drei Büchereien in Bad Reichenhall - St. Nikolaus, die evangelische Bücherei und St. Zeno - möchten sich in Zukunft digital vernetzen, um es ihren Lesern zu erleichtern, von ihrem PC aus zu erfahren, in welcher Bibliothek das gewünschte Buch vorhanden und ausleihbar ist und es sich reservieren zu lassen. In allen drei Büchereien sind die Medien im selben Programm eingearbeitet.

In der Bücherei St. Zeno erfolgt die Ausleihe der Bücher noch mit Karten und nicht über einen PC. Die Leiterin Maria Brombierstäudl bat die Sparkasse Berchtesgadener Land die Anschaffung eines PCs, den Kauf eines Ausleihprogramms und der erforderlichen zusätzlichen Anschaffungen für Leserkarten und ähnliches mit einer Geldspende zu unterstützen.


Ohne zu Überlegen sagte die Sparkasse eine Spende von 2000 Euro zu. Bei einem Pressetermin in der Bücherei St. Zeno, konnte sich Vorstandsmitglied Alexander Gehrig davon überzeugen, dass das Geld gut angelegt ist. „Wir freuen uns mit der Unterstützung der Sparkasse unseren Lesern in Bad Reichenhall ein breit gefächertes Angebot an Literatur anbieten zu können“, so Frau Brombierstäudl.

Pressemitteilung Sparkasse Berchtesgadener Land

Kommentare