Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall am Samstagabend bei Bad Reichenhall

Radfahrerin (66) auf B21 von Auto erfasst und schwer verletzt

Eine Radfahrerin wurde am 2. Oktober auf der B21 bei Bad Reichenhall von einem Auto erfasst und schwer verletzt.
+
Eine Radfahrerin wurde am 2. Oktober auf der B21 bei Bad Reichenhall von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Bad Reichenhall – Eine 66-jährige Radfahrerin wurde am Samstagabend (2. Oktober) auf der B21 bei Bad Reichenhall von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Update, 8.55 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am Samstagabend gegen 18.45 Uhr kam es in Bad Reichenhall auf der Umgehungsstraße auf Höhe der Aral-Tankstelle zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Fahrradfahrerin. Das Auto fuhr auf der B21 in Fahrtrichtung Salzburg. An der Unfallörtlichkeit fuhr die Fahrradfahrerin, vermutlich aus dem Gelände der Aral-Tankstelle kommend, auf die B21 ein.

Der Autofahrer bemerkte die Fahrradfahrerin zu spät, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Die Fahrradfahrerin wurde durch den Unfall schwer verletzt und mit Rettungsdienst und Notarzt ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Erstmeldung, 7.50 Uhr

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am Samstagabend gegen 18.45 Uhr ist eine 66-jährige einheimische Radfahrerin bei einsetzender Dunkelheit auf der Reichenhaller Umgehungsstraße (B21) vor der dortigen Aral-Tankstelle von einem Opel aus Salzburg erfasst und nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes schwer verletzt worden. Das Auto war auf der B21 in Richtung Salzburg unterwegs, als die Frau vermutlich vom Tankstellen-Gelände auf die Straße einfuhr und sie der Autofahrer in der Dämmerung zu spät erkannte und erfasste.

Weitere Verkehrsteilnehmer leisteten Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein das Reichenhaller Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt losschickte. Die Einsatzkräfte versorgten die Frau und brachten sie dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den Unfall auf und wurden bei der Verkehrsregelung durch Kollegen aus Salzburg unterstützt, die mit ihrem Einsatzfahrzeug an der Unfallstelle vorbeikamen. Der restliche Verkehr konnte die Einsatzstelle wechselseitig passieren, so dass es zu keinen größeren Rückstaus kam. Die Beamten bitten eventuelle Zeugen, die Hinweise zum genauen Unfallhergang geben können, sich telefonisch unter der Nummer +49 (0) 8651 9700 zu melden.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Kommentare