Sparkasse Berchtesgadener Land ehrte die "erfolgreichsten Börsianer/innen"

Schülerinnen vom Karlsgymnasium gewinnen Planspiel Börse

+
Zwei Teilnehmer der siegreichen Spielgruppe "Money is funny" vom Karlsgymnasium Bad Reichenhall mit Sparkassendirektor Christian Maltan.

Bad Reichenhall - Bereits seit 35 Jahren veranstaltet die Sparkasse Berchtesgadener Land das Planspiel Börse zur Förderung des Wirtschaftsverständnisses junger Menschen. Gruppen des Karlsgymnasium konnten in diesem Jahr gleich mehrere Siege nach Bad Reichenhall holen.

Die Teilnehmer werden mit einem fiktiven Spielkapital von 50.000 Euro ausgestattet und können ohne Risiko ihre Erfahrungen auf dem Parkett der Finanzwelt sammeln. Neben Schülerspielgruppen nahmen auch Lehrer, Journalisten und Auszubildende der Sparkasse teil.

Im Rahmen der Siegerehrung im Restaurant Salin in Bad Reichenhall wurden am 28. Februar 2018 die erfolgreichsten Spielgruppen geehrt. Sparkassenvorstand Direktor Christian Maltan bedankte sich bei den Rektoren und Betreuungslehrern für die gute Zusammenarbeit und natürlich bei allen Börsianern für das tolle Engagement.

Die besten "Börsianer" kommen vom Karlsgymnasium in Bad Reichenhall

Nicht zu toppen war die Schülerspielgruppe "Money is funny" vom Karlsgymnasium Bad Reichenhall, die neben dem Hauptwettbewerb auch den Nachhaltigkeitswettbewerb gewann. Stefanie Menges, Clara Chiba, Elena Gaggia und Maria Kujat sicherten sich mit hervorragenden 54.699,60 Euro den 1. Platz. Die Gymnasiastinnen erhielten als verdienten Lohn: Eine Urkunde und 500 Euro in bar. Zusätzlich gab es 300 Euro für den Sieg in der Nachhaltigkeitswertung.

Mit etwas Abstand kam auf Platz zwei das Team "sapnu puas" ebenfalls vom Karlsgymnasium Bad Reichenhall mit Pascal Bertram, Yannik Brötzner, Markus Edfelder, Jonas Enzinger und Florian Sprinzing. Sie erzielten 53.558,86 Euro und erhielten 300 Euro Prämie.

Das starke Ergebnis des Karlsgymnasiums komplettierte mit 52.984,51 Euro die Gruppe "Lucky Lyches" auf Rang 3. Martin Hölzl, Matus Jansta, Sebastian Kober, Markus Lackner und Stefan Rehrl konnten somit 200 Euro einstreichen.

Knapp dahinter mit 52.670,02 Euro kam die Spielgruppe "KingandQueens" auf den 4. Platz. Lorena Paljug, Sara Fegg, Eva Kappelmeier, Kristin Kuhndörfer und Raphael Stepinac von der CJD-Realschule Königssee erhielten 150 Euro Prämie.

Auf dem 5. Platz konnte sich ein Team von der Realschule im Rupertiwinkel platzieren. Für ein Ergebnis von 52.475,01 Euro erhielten Marlon Klier, Franz Fröhlich, Simon Gangl und Daviel Klier mit dem Teamnamen "WR-Gang" 100 Euro Prämie.

Lehrer, Journalisten und Sparkassen-Azubis: Diese Teams lagen vorn

Bei den Lehrern positionierte sich das Team von der Mädchenrealschule Freilassing mit Silke Obermayer, Maria Theresia Kalkhofer, Rebecca Kunert und Michaela Probst mit 50.172,24 Euro auf Platz 1.

Auch Journalisten stellten sich dem Wettbewerb: Der Sieg ging an "Die Pott-Piraten" von Bayernwelle Südost mit Markus Gollinger, Katja Ilnitzki, Angelina Kwoczalla, Christopher Mayer und Larissa Schütz mit 51.574,47 Euro.

Auch die Sparkassen-Auszubildenden durften sich am Planspiel Börse beteiligen. Der Sieg ging an die angehenden Bankkaufleute vom 1. Lehrjahr mit Sebastian Gottschalk, Minavere Bajgora, Nurlan Fruk, Hanna Fuchsreiter, Emily Kast, Eduard Noroc, Marvin Oswald und Christina Wulf.

Beim abschließenden gemeinsamen Essen wurden noch die einen oder anderen Spieltaktiken diskutiert und auf das Erreichte angestoßen.

Weitere Informationen während der spielfreien Zeit finden Sie im Internet unter www.sparkasse-bgl.de oder unter www.planspiel-boerse.com.

Sparkasse Berchtesgadener Land/fn

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser