Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erweiterung Gewerbegebiet Türk-West

Obst Maier wäre „tatsächlich ein großer Glücksfall“ - RUFO unterstützt Beschluss

Firma Obst Maier Gewerbegebiet Marzoll Türk-West Bad Reichenhall
+
So könnte der Standort der Firma Obst Maier im erweiterten Gewerbegebiet Marzoll Türk-West aussehen.

Jetzt schaltet sich auch das Reichenhaller Unternehmerforum (RUFO) in die Diskussion ein. Die Erweiterung des Gewerbegebiets Marzoll Türk-West könnte Bad Reichenhall als Wirtschaftsstandort stärken.

Bad Reichenhall - Ein gesundes Unternehmen wie der Früchtegroßhandel Obst Maier wäre als guter Gewerbesteuerzahler für die Stadt Bad Reichenhall tatsächlich ein großer Glücksfall. Das schreibt das Reichenhaller Unternehmerforum (RUFO) am Freitag (18. März) in einer Aussendung und bringt sich damit in die Debatte um das Gewerbegebiet Marzoll Türk-West ein.

Die Steuerkraft der Stadt seit mit rund 5,4 Millionen Euro im gewerblichen Bereich schlecht. Die Erweiterung des Gewerbegebiets Türk-West könnte hingegen Bad Reichenhall auch als Wirtschaftsstandort stärken. „Aus Sicht des RUFO‘s muss das Ziel sein, weitere Unternehmen anzusiedeln, die sich gut in die vorgegebenen Strukturen integrieren lassen.“

Auch Oberbürgermeister Lung stellt im Gespräch mit BGLand24.de klar: „Wir wollen für die verschiedensten Dinge Ausgaben leisten. Da müssen wir uns die Frage stellen, wo wir als Stadt die Einnahmen herbekommen, damit wir diese Ausgaben letztlich auch leisten können. Wenn die Einnahmenseite so bleibt, wie sie sich jetzt darstellt, wir also nicht neue Betriebe ansiedeln können, dann werden wir die nächsten Jahre den Gürtel deutlich enger schnallen müssen.“

Erweiterung des Gewerbegebiets Marzoll Türk-West: Gesamtlage beruhigen

Um Türk-West wird schon seit über einem Jahrzehnt kontrovers diskutiert. Zu den neuesten Entwicklungen gehört jedoch die Entscheidung des Stadtrats im Dezember 2021, den Flächennutzungsplan zu ändern, einen neuen Bebauungsplan aufzustellen und letzten Endes auch das Gewerbegebiet zu erweitern. Das Ziel: Die Firma Obst Maier soll sich dort ansiedeln können. Für das RUFO ist klar: Es geht nicht nur um die Firma Obst Maier, sondern auch um die „allgemeine Befriedigung der Gesamtlage“ und eine „Grundlage für ein allgemeinverträgliches Auskommen der angrenzenden Anwohner und den Gewerbetreibenden im Gewerbegebiet“.

Das neue Verfahren soll Rechtssicherheit schaffen und die komplizierte Sachlage mit verschiedenen Plänen auf dem Grundstück und einem nie zu Ende geführten Bebauungsplanverfahren entwirren. Der Stadtrat solle die Chance nutzen, „die weitere Planung des Gewerbegebiets anwohnerverträglich zu gestalten. Wichtig ist hier, einen Fokus auf die zulässigen Emissionen zu haben.“

„Für das Reichenhaller Unternehmerforum e.V. ist es nun wichtig, dass an dieser Stelle das Gewerbegebiet zu Ende entwickelt wird. Ein großer Vorteil ist, dass das Gebiet schon jetzt wesentlich gewerblich genutzt wird und sich weitere Eingriffe in die Landschaft in Grenzen halten“, so das RUFO in der Aussendung. Man appelliere an die Stadtpolitik, positive Signale an gewerblich ansiedelungsbereite Interessenten zu senden. „Man muss hier das Allgemeinwohl der Stadt im Auge haben und darf sich nicht in den Interessen einzelner angrenzender Grundstückseigentümer verlieren.“

RUFO/ce

Kommentare