Staatssekretär Silberhorn verkündet erfreuliche Nachrichten

Bad Reichenhall und Bischofswiesen erhalten umfangreiche Zukunftsinvestitionen

Dr. Peter Ramsauer, Dr. Christoph Lung, Thomas Weber und Staatssekretär Thomas Silberhorn.
+
Von links nach rechts: Dr. Peter Ramsauer, Dr. Christoph Lung, Thomas Weber und Staatssekretär Thomas Silberhorn.

Bad Reichenhall/ Bischofswiesen - Die Standortbürgermeister trafen sich mit Staatssekretär Silberhorn in Berlin.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Auf Einladung des heimischen Wahlkreisabgeordneten Dr. Peter Ramsauer reisten der Bischofswieser Bürgermeister Thomas Weber und der Reichenhaller Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung vergangene Woche nach Berlin. Hauptpunkt der Reise war ein rund einstündiges Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Verteidigungsministerium Thomas Silberhorn.

Dabei bestand Gelegenheit, die Anliegen der heimischen Gebirgsjäger und auch diejenigen der beiden Garnisonsgemeinden vorzubringen. Gerne hörten die politischen Vertreter aus der Region, dass die Standorte Bad Reichenhall und Bischofswiesen nicht nur sicher sind – sie erfahren in den nächsten Jahren auch umfangreiche Zukunftsinvestitionen. Demnach werden insgesamt rund 280 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren verbaut bzw. sind in Planung.


Die beiden Standortbürgermeister bekräftigten in Übereinstimmung mit Dr. Peter Ramsauer das traditionell sehr gute Verhältnis von Truppe, Bevölkerung und Gemeinden in der Region und dankten für das konstruktive Miteinander.

Pressemitteilung vom Bundestag

Kommentare