Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gefahrenabwehr am Wasser

Neuer Gerätewagen Wasserrettung für die freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall

Gerätewagen Wasserrettung für die Wasserrettungs- & Tauchergruppe der freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall
+
Gerätewagen Wasserrettung für die Wasserrettungs- & Tauchergruppe der freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall.

Bad Reichenhall - Die Stadt Bad Reichenhall beschaffte zusammen mit dem Landkreis Berchtesgadener Land ein neues Fahrzeug dessen primärer Zweck die Gefahrenabwehr an, auf und unter dem Wasser ist. Mit einer Besatzung von 6 Mann kann von dem Fahrzeug mit einem Tauchtrupp oder aber 4 Wasserrettern im Erstschlag agiert werden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Das Fahrzeug verfügt über 6 Tauchgeräte, eine Kommunikationseinrichtung für Taucher ein Schlauchboot mit 15 PS Außenbordmotor, ein Eisrettungsgerät und ein Raftboot. Damit haben wir auch die Möglichkeit, auf Starkregenereignisse schnell zu reagieren, um Menschenleben aus Lebensgefahr retten zu können. Ebenso führt der GW-W die Ausstattung mit, um bis zu 1000 kg schwere Gegenstände vom Seegrund zu bergen. Daneben haben wir genügend Platz für die persönliche Ausstattung unserer 15 ausgebildeten Taucher. Da beim Tauchen eine permanente Versorgung mit medizinischem Sauerstoff gewährleistet sein muss, haben wir auch ein Sauerstoffbeatmungskoffer von Wenoll dabei. Dieser kann neben der Notfallversorgung bei Tauchunfällen auch für die Erstversorgung von Verletzten Personen mit Rauchgasvergiftung und Verbrennungen eingesetzt werden.

Sonstige Ausstattung:

-         Stromerzeuger 13 KvA

-         Standheizung

-         Komplette Umfeldbeleuchtung

-         Pneumatisch ausfahrbarer Lichtmast

-         Beleuchtungssatz

-         Motorsäge

-         3 Rollwagen

-         Schleifkorbtrage mit Spineboard

-         Verkehrssicherungssatz

-         Heckabsicherung

-         Schleuderketten

-         Selbstragende Markise

Weitere Einsatzszenarien:

-         Unterstützung von anderen Feuerwehren bei Einsätzen an Gewässern

-         Unterstützung bei Umweltverschmutzungen auf Gewässern

-         Atemschutzsammelstelle bei größeren Brandereignissen

-         Unterstützung bei größeren medizinischen Notfällen

-         Unterstützung bei Flächenlagen ( z.B. Sturmereignis )

-         Ausleuchten von Hubschrauberlandeplätzen

-         Erweiterung der Transportkapazitäten

Pressemeldung der Feuerwehr Bad Reichenhall

Kommentare