Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Musik, Shopping, Genuss am Freitag

Live-Musik am 20. August in der Bad Reichenhaller Fußgängerzone

Das Stadtmarketing lädt zum „coronakonformen“ beschwingten Shoppingvergnügen in die Fußgängerzone.
+
Das Stadtmarketing lädt zum „coronakonformen“ beschwingten Shoppingvergnügen in die Fußgängerzone.

Man hat es schon fast geahnt: Leider wurde auch in diesem Jahr für die Philharmonische Klangwolke keine Genehmigung der Kreisverwaltungsbehörde erteilt. Grund dafür sind die derzeit geltenden Regelungen der 13. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Bayern.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Das Wichtigste in Kürze:

  • Keine Klangwolke 2021
  • Aber der zweite „Reichenhaller Freutag“ mit fünf Bands findet statt
  • Fußgängerzone als Erlebnisraum für alle Generationen

Bad Reichenhall - Dennoch hat sich das Bad Reichenhaller Tourismus & Stadtmarketing für diesen besonderen Freitag eine kleine Alternative einfallen lassen. Wie schon im vorigen Monat, wird der dritte Freitag im August zum „Freutag“ umgewidmet. Das Stadtmarketing lädt zum „coronakonformen“ beschwingten Shoppingvergnügen in die Fußgängerzone. Fünf Live-Bands sorgen für den passenden Groove beim Bummel durch Geschäfte und Cafés. „Die Ensembles spielen ohne Verstärker, das Konzept wurde genehmigt“, freut sich Geschäftsführerin Dr. Brigitte Schlögl und lädt alle Besucher herzlich ein, ab 16 Uhr mit dabei zu sein.

„Natürlich ersetzen die Freutage nicht unsere fulminante Klangwolke mit den Bad Reichenhaller Philharmonikern. Aber wir wollen mit dieser Veranstaltungsreihe ein Zeichen der guten Laune setzen. Positive Emotionen können wir alle in dieser Zeit gut gebrauchen“, so Schlögl weiter. Einige Geschäfte haben bis 20 Uhr geöffnet und auch die Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein.

Die Live-Bands in der Fußgängerzone kann man von der Ludwigstraße im Bereich von Diana-Passage, Bereich Reisebüro Frankl und Park-Kino erleben, sowie in der Poststraße und am Angerer Brunnen. Mit dabei sind Jürgen Spannhoff, Second Hand Brothers, Saxfrontal, The Roadmasters und die beiden Lokalmatadorinnen Eva Kastner (Harfe) und Sabine Schmid (Hackbrett).

Komplett muss man aber auf die Philharmoniker am Freutag nicht verzichten, denn in der Konzertrotunde findet ab 19.30 Uhr ein Kurkonzert statt. „Zu Gast bei Johann Strauss“ – so der Titel – verspricht heiteren, leichten Klassikgenuss. Zu hören sein wird unter anderem der Einzugsmarsch aus der Operette „Der Zigeunerbaron“, der Walzer „Rosen aus dem Süden“ und die beliebte „Tritsch-Tratsch-Polka“.

Das Programm der Freutage ist immer aktuell unter www.bad-reichenhall.de/veranstaltungen zu finden.

Pressemitteilung Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarekting GmbH

Kommentare