Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sanierung Bismarckbrunnen

Lebenswertes Bad Reichenhall e.V. übergibt bedeutende Spende an die Stadt

Der Vorsitzende des Vereins Lebenswertes Bad Reichenhall e.V. Manfred Hofmeister, Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung, Schriftführerin Cynthia Meta und der Leiter des Tiefbauamtes Josef Kaltner freuen sich über die gelungene Revitalisierung des Bismarckbrunnens (v.r.).
+
Der Vorsitzende des Vereins Lebenswertes Bad Reichenhall e.V. Manfred Hofmeister, Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung, Schriftführerin Cynthia Meta und der Leiter des Tiefbauamtes Josef Kaltner freuen sich über die gelungene Revitalisierung des Bismarckbrunnens (v.r.).

Den stolzen Betrag von 20.651 Euro konnte Manfred Hofmeister, Vorsitzender des Vereins Lebenswertes Bad Reichenhall e.V., an Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung für die Sanierung des historischen Bismarckbrunnens übergeben.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall - Der Verein hat damit wesentlich zum Erhalt und zur Sanierung des Brunnens zu dessen 125-jährigen Jubiläum beigetragen. Wie Hofmeister bei der Spendenscheckübergabe erklärte, entspreche diese Spendenaktion voll und ganz einem wichtigen Kernelement der Vereinssatzung, welches darauf abziele, der Kurortcharakter von Bad Reichenhall zu erhalten. Die Motivation für diese Aktion war entsprechend hoch – so der Tenor aus Vereinssicht. Auch während der laufenden Sanierungsarbeiten zur Brunnentechnik wurde die Spendenaktion aktiv fortgesetzt. Zwischenzeitlich war der Brunnen über den Sommer bereits in Betrieb. Dazu wurden über das Jahr in fast allen Stadtteilen etwa 4500 Infoblätter zu Spendenaufrufen verteilt und auch zahlreiche Gespräche mit potenziellen Spendern geführt. Der Aufruf des Vorsitzenden zu einem „Spenden- Endspurt“ Ende Januar 2022 erhielt eine positive Resonanz, womit der Betrag von ca. 19.000 Euro durch weitere Spenden auf ein stolzes Ergebnis von 20.651 Euro gesteigert werden konnte. Insgesamt sind ca. 160 Spenden von Unternehmen und privaten Geldgebern eingegangen.

Oberbürgermeister Dr. Lung bedankte sich stellvertretend bei Vorsitzendem Manfred Hofmeister und Schriftführerin Cynthia Meta für den bemerkenswerten Einsatz des Vereins Lebenswertes Bad Reichenhall und ebenso bei allen Spenderinnen und Spendern, die durch ihre großzügige Unterstützung das Ziel der Wiederbelebung des Bismarckbrunnens möglich gemacht haben. „Ich freue mich sehr über die immense Spendenbereitschaft aller Beteiligten und die großartige Gemeinschaftsleistung, mit der wir nun das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss bringen können“, so der Oberbürgermeister. An dieser Stelle bedankte sich Hofmeister im Speziellen bei Stadtheimatpfleger Dr. Johannes Lang und der Kulturreferentin Monika Tauber-Spring für ihre Textbeiträge zum Spendenaufruf. Dr. Lang veröffentlichte in den Heimatblättern im September letzten Jahres auch einen historischen Bericht zum Bismarckbrunnen. „Dank gebührt auch Herrn Josef Kaltner, dem Leiter des Tiefbauamtes, und seinen Mitarbeitern für die Planung und Realisierung der Arbeiten“, so Hofmeister. Wie Kaltner erklärte, ist für das kommende Jahr die denkmalgerechte Sanierung des Brunnenbeckens und der Brunnensäule geplant. Zusätzlich wird auch ein Trinkbrunnen installiert, um die Aufenthaltsqualität am Brunnenplatz zu steigern.

Die letztlich langanhaltende Spendenbereitschaft erstreckte sich auch über die Grenzen Bad Reichenhalls weit hinaus. Damit werde auch eine durchaus überregionale Bedeutung des historischen Brunnens erkennbar, waren sich alle Anwesenden einig. „Jede einzelne Spende ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt von Kulturgut in unserer Heimatstadt unabhängig von der Spendensumme und verdient Dank und Anerkennung für das bürgerschaftliche Engagement. Es zeigt, dass gemeinsam auch unter weniger günstigen Rahmenbedingungen wie beispielsweise Corona etwas Positives geschaffen werden kann. Der Verein Lebenswertes Bad Reichenhall finanzierte aus der Vereinskasse mit mehreren Hundert Euro die gesamte Spendenaktion, damit die erzielten Spenden zu 100 Prozent in die Sanierung des Brunnens fließen können“, so Hofmeister abschließend.

Pressemitteilung Stadt Bad Reichenhall

Kommentare