Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“

Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade zum Brigadegeneral befördert 

Generalinspekteur General Eberhard Zorn (re.) überreicht dem Brigadekommandeur die Urkunde
+
Generalinspekteur General Eberhard Zorn (re.) überreicht dem Brigadekommandeur die Urkunde

Bad Reichenhall - Seit April 2020 ist Maik Keller jetzt Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“ in Bad Reichenhall.

Kurz vor Weihnachten wurde er in Bonn vom Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, in Vertretung für die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, zum Brigadegeneral befördert.


Als der frischgebackene General nach den Feiertagen die Hochstaufen-Kaserne betrat, musste er im Gefechtsanzug einige Aufgaben auf dem Kasernengelände bewältigen, um sich im neuen Dienstgrad zu bewähren. Auf dem Weg zum Stabsgebäude hieß ihn das Personal seines Brigadestabes in Form eines Spaliers als General willkommen.

Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“

Kommentare