Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abschied nach 14 Jahren Fahrdienst

Heinz Stiegler bleibt den Maltesern im Ehrenamt erhalten

Kreisgeschäftsführer Michael Soldanski (li.) verabschiedete Heinz Stiegler aus dem Malteser Fahrdienst.
+
Kreisgeschäftsführer Michael Soldanski (li.) verabschiedete Heinz Stiegler aus dem Malteser Fahrdienst.

Fast 14 Jahre hat Heinz Stiegler als Mitarbeiter im Fahrdienst der Malteser im Berchtesgadener Land Menschen mit Behinderung oder Betreuungsbedarf sicher und zuverlässig ans Ziel gebracht – nun wurde er mit dem Erreichen der Altersgrenze von 75 Jahren verabschiedet.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall/Landkreis Berchtesgadener Land - Kreisgeschäftsführer Michael Soldanski dankte dem langjährigen Mitarbeiter auch im Namen des Kreisbeauftragten Josef Hinterschnaiter für dessen Engagement im Fahrdienst. Stiegler beförderte einzelne Fahrgäste im Individualfahrdienst, war aber auch im Linienfahrdienst eingesetzt, um Menschen mit Behinderung täglich in ihre Einrichtungen und wieder nach Hause zu bringen. Außerdem ist Stiegler seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Malteser im Einsatz. Er begleitete Gruppen von Pilgern mit und ohne Behinderung bei Malteser Wallfahrten nach Altötting und ist seit Jahren im Auslandsdienst als Helfer und Fahrer aktiv. „Wir freuen uns, dass Heinz Stiegler sich weiterhin für unsere Auslandshilfe einsetzen möchte“, sagte Soldanski dankbar.

Pressemitteilung Malteser BGL

Kommentare