Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für die BRK-Bereitschaft und die Kolpingsfamilie

Heimische Bürger spenden trotz Corona fast 3,5 Tonnen Altkleider

Die Bürger spendeten trotz Corona fast 3,5 Tonnen Altkleider für die BRK-Bereitschaft und die Kolpingsfamilie.
+
Die Bürger spendeten trotz Corona fast 3,5 Tonnen Altkleider für die BRK-Bereitschaft und die Kolpingsfamilie.

Bad Reichenhall - Bereits seit 25 Jahren arbeiten die BRK-Bereitschaften und die Kolpingsfamilie Hand in Hand für die beiden jährlichen Sammeltermine im Frühjahr und im Herbst, um Gebrauchtkleider zu sammeln.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Die diesjährige Frühjahrssammlung wurde von der Kolpingsfamilie, mit dem Vorsitzenden Rofl Stibler organisiert. „Ich bedanke mich recht herzlich für die tatkräftige Unterstützung der ehrenamtlichen BRK‘ler“, so Stibler. Unter Berücksichtigung der momentanen Covid-19 Regeln wurde die Sammlung unter Einhaltung des ausgearbeiteten Hygienekonzepts in einer anderen Form als in den vergangenen Jahren mit wenigeren ehrenamtlichen Helfern durchgeführt.

Die Bürgerinnen und Bürger konnten ihre Altkleider an insgesamt zwei Tagen sowohl im Kolpinghaus in der Kurfürstenstraße oder auch an der Sammelstelle in der Gewerkenstraße abgeben. Nicht nur diese, sondern auch die im Laufe der letzten Monate gesammelten Kleiderspenden wurden mit vereinten Kräften auf einen bereitstehenden LKW verladen.

Aufgrund der Kurzfristigkeit des Termins war das Ergebnis mit insgesamt 3.350 kg Gebrauchtkleidung leider nicht so ergiebig wie in den vergangenen Jahren bei den Sammlungen. Nichtsdestotrotz ist die Kolpingsfamilie froh, dass die Sammlung so durchgeführt werden konnte.

Pressemitteilung BRK BGL

Kommentare