Corona-Pandemie

Rupertimarkt in Bad Reichenhall abgesagt

Bad Reichenhall - Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie sagt das Reichenhaller Unternehmerforum den Flohmarkt am Rathausplatz, den Rupertimarkt und den Herbsmarkt ab.

Die Pressemeldung im Wortlaut


Schweren Herzens und aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie, der damit verbundenen Hygiene-Maßnahmen und den Auflagen zur Umsetzung des HygieneRichtlinien ist es uns, dem Reichenhaller-Unternehmerforum (RUFO) als Veranstalter, leider nicht möglich eine, allen Vorschriften entsprechende Veranstaltung, zu gewährleisten. 

Unsere Anfragen beim zuständigen Gesundheitsamt haben verdeutlicht, dass die von uns für den Sommer 2020 geplanten Veranstaltungen zur Steigerung der Kundenfrequenz entweder nicht genehmigungsfähig sind oder es so hohe Auflagen gibt, dass diese für uns als ehrenamtlich tätiger Verein, nicht umsetzbar sind. Unsere Ideen zur Belebung der Innenstadt, wie zum Beispiel Stelzengeher, Jongleure, kleine Musikgruppen, welche temporär in der Fußgängerzone auftreten, sind alle als nicht durchführbar, abgelehnt worden. 


Nun würden regulär geplante Veranstaltungen für den Herbst anstehen. Auch hier sind uns, aufgrund der bestehenden Ausnahmesituation, zu enge Rahmenbedingungen bzw. Grenzen gesteckt. So sehr wie wir den Wunsch unserer Mitglieder und der Betriebe in Bad Reichenhall verstehen, dass gemeinsam zusammen geholfen wird, mehr Frequenz und somit auch gegebenenfalls mehr Umsatz zu generieren, so sehr verstehen wir jedoch auch die strikte Einhaltung sämtlicher Maßnahmen und Auflagen, damit diese Ausnahmezeit bald hinter uns liegt! 

Dies betrifft konkret den am 5. September 2020 geplanten Flohmarkt am Rathausplatz ebenso wie den am 20. September 2020 geplanten Rupertimarkt am Rathausplatz mit verkaufsoffenem Sonntag in der Fußgängerzone, der E-MobilAusstellung in der Salinenstraße und den Herbstmarkt am Florianiplatz.

Einen verkaufsoffenen Sonntag kann es nur geben, wenn in der Stadt ein überregionales Großereignis (Ruperti-Markt) stattfindet. Großereignisse sind jedoch immer noch nicht zugelassen, abgesehen davon, dass ein Hygiene-Konzept für die gesamte Innenstadt nicht umsetzbar wäre. Auch haben wir bei unserem Nachbarn, dem Markt Berchtesgaden gesehen, wie zwiespältig derzeit solche Ereignisse wahrgenommen und diskutiert werden und letztendlich war auch ein verkaufsoffener Sonntag in Berchtesgaden nicht durchführbar. 

Somit bleibt uns die Hoffnung auf nächstes Jahr und dass wir die „Corona-Zeit“ bald hinter uns haben. Bleiben Sie gesund!

Pressemitteilung Reichenhaller Unternehmerforum

Rubriklistenbild: © Marijan Murat

Kommentare