Mehrere Brandalarme

Einsatzreiche Nacht für Bad Reichenhaller Feuerwehrler

Bad Reichenhall - Einsatzreich verlief das Wochenende für die Feuerwehr Bad Reichenhall. Nach drei Einsätzen am Samstag mussten die Floriansjünger auch in der Nacht auf Sonntag mehrfach ausrücken.

Der erste Alarm führte die Feuerwehrler gegen 1.40 Uhr zunächst


zu einer Gemeinschaftsunterkunft

in der Traunfeldstraße. Es konnte keine Ursache für die Auslösung gefunden werden, ein Eingreifen war nicht erforderlich. Hier waren elf Mann im Einsatz.


Gleich nach dem Brandmelderalarm in der Traunfeldstraße folgte gegen 2.35 Uhr ein erneuter Alarm in der Thumseestraße. Ein Rauchmelder hatte angeschlagen. Vor Ort wurde eine leicht verrauchte Wohnung im Hochparterre festgestellt, der Bewohner hat eine Herdplatte angeschaltet, auf welcher ein Küchengerät stand. In der Folge verschmorte das Plastik des Gerätes und führte zu einer Rauchentwicklung, die dann den Heimrauchmelder auslöste. Ein Eingreifen war nicht notwendig.

Unmittelbar nach der Rückkehr vom Brandmelderalarm in der Thumseestraße folgte dann die Anforderung zu einem weiteren BMA-Alarm, zusammen mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Schneizlreuth. Der Einsatzort war nun ein Gastronomiebetrieb in Baumgarten. Vor Ort wurde starker Rauch durch angebranntes Essen in einer Mikrowelle festgestellt. Die Belüftung erfolgt auf natürlichem Wege, ein Einsatz der Feuerwehrkräfte war nicht notwendig.

Pressemeldung Feuerwehr Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Bad Reichenhall (Symbolbild)

Kommentare