Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein voller Erfolg

Erste Sommerschule der Maria-Ward-Realschule St. Zeno in Bad Reichenhall

Erste Sommerschule der Maria-Ward-Realschule St. Zeno in Bad Reichenhall.
+
Erste Sommerschule der Maria-Ward-Realschule St. Zeno in Bad Reichenhall.

Ein ungewöhnliches und in jeder Hinsicht „anderes“ Schuljahr 20/21 liegt hinter Schülern, Eltern und Lehrern. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es immer wieder neue Regelungen der bayerischen Staatsregierung: Präsenzunterricht, Wechselunterricht, komplettes Homeschooling, Masken- und Testpflicht.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bad Reichenhall - Die Beschlüsse des Kultusministeriums immer sofort und korrekt umzusetzen, stellte für Schulleiter, Lehrer, Schüler und Eltern eine enorme Herausforderung dar und veränderte die Rahmenbedingungen des Unterrichts. Beispielsweise war vor allem in der Zeit zwischen Weihnachten und Pfingsten, als im Berchtesgadener Land fast durchgängig Distanzunterricht stattfinden musste, plötzlich eine gute Internetverbindung der Schüler von zuhause aus unerlässlich, um Videokonferenzen folgen zu können.

So lässt es sich, trotz größten Bemühens aller Beteiligten, durch solche und ähnliche Widrigkeiten nicht ausschließen, dass einige Schüler Lernstoff verpassten bzw. nicht optimal vermittelt bekamen. Um den Schülern die Möglichkeit zu geben, in den Ferien zu üben und eventuell Versäumtes aufzuholen, bietet die Maria-Ward-Realschule St. Zeno in Bad Reichenhall eine Sommerschule an. In Anlehnung an das Förderprogramm des Kultusministeriums können die Schüler in der ersten und letzten Ferienwoche, also vom 2. bis 6. August und 6. bis 10. September, jeden Vormittag in Kleingruppen lernen.

Der Focus liegt auf den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch, darüber hinaus stehen Sport, Kunst, Werken sowie Musik auf dem Programm. Der Mittwoch stand unter dem Motto: Spiel, Sport und Spaß an der Maria-Ward Realschule im Rahmen des Bad Reichenhaller Ferienprogramms, an welchem sich die Schule seit über zwanzig Jahren beteiligt. Als Belohnung für das freiwillige Lernen in den Ferien spendierte die Schule den Schülern jeden Tag ein Mittagessen zum Abschluss des Sommerschultages. Da die kirchliche Schule nicht mit den staatlichen Fördergeldern bedacht wird, kann das Angebot nur durch das freiwillige Engagement der Lehrer stattfinden.

Positive Bilanz

Nach der ersten Woche ziehen Schulleiterin Ruth Schliebs und das Lehrerkollegium eine durchwegs positive Bilanz: In entspannter Atmosphäre konnten einige Lücken geschlossen und eine gute Vorbereitung auf das kommende Schuljahr ermöglicht werden. Lehrerin Marissa Lehner aus Anger übernahm gleich am ersten Tag Unterrichtsstunden und erklärte danach: „Ich glaube, es ist sehr sinnvoll, dass die Schüler Zeit haben, hier zu üben oder nachzuarbeiten, denn zuhause würden sie es vermutlich nicht machen. Daher ist es schon gut, wenn die Lehrer ein bisschen über die Schulter schauen.“ Auch die Schüler waren sich nach der Woche einig, dass man sich in der Sommerschule besser konzentrieren und sogar Spaß könne.

Positiv fanden sie außerdem, dass gleich ein Fachlehrer für Fragen zur Verfügung war, wenn sie etwas nicht verstanden. Jetzt sind vier Wochen Entspannung angesagt, welche sich Schüler wie Lehrer gleichermaßen verdient haben, dann geht die Sommerschule an der Maria-Ward Realschule am 6. September in die zweite Runde.

Pressemitteilung Maria-Ward-Realschule St. Zeno

Kommentare