Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Es geht steil bergauf

Neues Sport-Event für Bad Reichenhall: Aus Rupertus Thermenlauf wird „Alpenstadt City & Trail“

Freude auf einen möglicherweise wieder ganz normalen Lauf-Wettkampf.
+
Freude auf einen möglicherweise wieder ganz normalen Lauf-Wettkampf.

15 Mal gab es den Rupertus Thermen-Lauf, initiiert und durchgeführt vom TSV Bad Reichenhall. Ein bewährtes Organisationsteam und hunderte freiwillige Vereinshelfer sorgten für besondere sportliche Momente rund um das Solebad.

Bad Reichenhall - „Nun war Zeit für etwas Neues“, sagt Kathrin Thoma-Bregar, für die Öffentlichkeitsarbeit des Laufs verantwortlich. Dazu wurden neue Partner ins Boot geholt: Die Bad Reichenhall Tourismus & Stadtmarketing GmbH sowie der international erfolgreiche Trailrunner Philipp Reiter. Das Ergebnis: Aus dem Rupertus Thermen-Lauf wird das „Alpenstadt City & Trail“- Laufwochenende. Der letzte August-Samstag für den Lauf ist ebenfalls erstmal Geschichte, künftig wird Ende Mai in Bad Reichenhall gelaufen. Warum? Das hat in erster Linie mit dem Trail-Berglauf zu tun, weil die Spezialisten für diese Disziplin danach – den ganzen Sommer – bei anderen Rennen im Einsatz sind.

Das für die Kurstadt neue sportliche Highlight wird heuer erstmals an zwei Tagen durchgeführt – 28. und 29. Mai. Motto: „Ein Event, zwei Läufe“. Der Rupertus Thermen-Citylauf am Samstagabend wird über verschiedene Distanzen und mitten durch die Stadt angeboten. Der anspruchsvolle Hochstaufen-Trailrun folgt am Sonntagmorgen.

„Die letzten beiden Jahre waren Pandemie-bedingt nicht einfach. Wir sind stolz, dass wir unseren Lauf trotzdem auf die Beine gestellt haben – wenngleich in abgeschwächten Varianten“, sagt Martin Dufter, 2. Vorsitzender des TSV Bad Reichenhall. „Jetzt war die Luft bei uns im Orga-Team einfach raus, wir wollten etwas Anderes, etwas Neues machen“. Mit dem Reichenhaller Philipp Reiter konnte das bekannteste deutsche Gesicht der Trailszene sowie ein offizieller Markenbotschafter seiner Heimatstadt für das neue Programm gewonnen werden.

Rundkurs durch die Stadt

Der Citylauf wird „zur besten Zeit“ mitten durch Bad Reichenhall durchgeführt: Samstagabend, 28. Mai, 18 Uhr. Start- und Ziel werden am Rathausplatz eingerichtet. Von dort geht‘s auf einem Rundkurs durch die Fußgängerzone und den Karlspark, vorbei am Münster St. Zeno und zurück durch den Königlichen Kurpark. Der rund 3,3 Meter lange Kurs kann ein-, zwei- oder dreimal gelaufen werden, die frei wählbaren Distanzen betragen also 3,3, 6,6 oder zehn Kilometer. Der Zehner wird amtlich vermessen und erfordert eine verbindliche Angabe bei der Anmeldung. Bei den beiden kürzeren Hobbydistanzen können sich die Teilnehmer/-innen spontan während ihres Laufs entscheiden, ob sie nach der ersten Runde eine zweite absolvieren wollen. Dabei gibt es keine Ergebnis-, sondern lediglich Einlauflisten. Nordic Walker sind einmal mehr willkommen.

Die Kinder kommen ebenfalls nicht zu kurz: Für den Laufnachwuchs wird es eine 1,5 Kilometer lange City-Schleife entlang der Reichenhaller Einkaufsstraßen geben. Mit diesen Strecken kehrt der Rupertus Thermen-Lauf in die Innenstadt zurück – wie bei der ersten Auflage 2007: „Wir freuen uns auf gute Stimmung, auf viele Läuferinnen und Läufer, auf Leistungs- und Hobbysportler und die Kinder“, so Martin Dufter.

Alles andere als flach

Anspruchsvoll und etwas für Könner ist der „Hochstaufenlauf“ am Sonntag, 29. Mai. Das Besondere: Start und Ziel befinden sich am Rathausplatz. Denn es wird nicht nur steil bergauf, sondern sofort auch wieder bergab gelaufen: 17 Kilometer, 1400 Höhenmeter – zudem über den nicht einfachen, teils exponierten „Stoanan Jaga“ rauf, und ohne Unterbrechung über den Normalweg „Bartlmahd“ wieder runter und zurück in die Stadt. „Mich sprechen immer wieder und überall Trailrunner an, weil sie wissen möchten, wo ich Daheim laufen gehe und wo die besten Strecken sind. So ist die Idee für eine Challenge auf meinen Hausberg entstanden“, berichtet Trailrunner Philipp Reiter. Für den 30-Jährigen ist der Berglauf „die perfekte Ergänzung“ zum Citylauf tags zuvor.

Mit wichtigen Akteuren und Beteiligten, vom Ordnungsamt über die Alpenvereinssektion bis hin zum Roten Kreuz, laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. „Da können wir an unsere bestehenden Kontakte anknüpfen“, freut sich TSV-Vize Martin Dufter. Mit im Boot sitzt Stadtmarketing-Mitarbeiter Florian Becker: „Ich finde in Bad Reichenhall den Mix aus gemütlicher Innenstadt und den Bergen rund herum, die man vom Zentrum aus zu Fuß erreichen kann, einzigartig. Da liegt ein Event mit Citylauf durch die Fußgängerzone und Trailrun auf den Berg auf der Hand. Das Ganze dann noch auf ein ganzes Wochenende verteilt mit Konzerten und Party, wie bei einem Festival, ist schon sehr cool.“

Alle Information und Anmeldemöglichkeiten zum neuen Laufevent sind ab sofort online unter www.cityundtrail.de zu finden. Die Sportredaktion wird im Vorfeld weiter über das große Sport-Wochenende informieren, da noch weitere Programmpunkte geplant sind.

Von Hans-Joachim Bittner

Kommentare