Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Max Aicher Gruppe kauft ehemaliges Hotel Panorama

Aicher: Ich plane dort definitiv keine Flüchtlingsunterkunft

+

Bad Reichenhall - Unternehmer Max Aicher teilte Oberbürgermeister Dr. Lackner offiziell mit, dass die Max Aicher Gruppe das ehemalige Hotel Panorama in Bad Reichenhall gekauft habe und versicherte, dass er keine Flüchtlingsunterkunft plane.

Um weiteren Gerüchten vorzubeugen, machte Aicher dem Oberbürgermeister unmissverständlich klar, dass er definitiv dort keine Flüchtlingsunterkunft plane. Entsprechende Pläne anderer Investoren habe es in der Vergangenheit allerdings gegeben. Mit der Stadt Bad Reichenhall gemeinsam wolle man nun ein sicheres und zukunftsfähiges Nutzungskonzept entwickeln. 

Oberbürgermeister Dr. Lackner kommentiert: „Für die Stadt Bad Reichenhall ist es eine gute Nachricht, dass das ehemalige Hotel Panorama wieder in der Hand eines einheimischen Unternehmers ist. Die Zeit der ständig wechselnden und anonymen Besitzgesellschaften war für die Stadt und gerade auch für die betroffenen Nachbarn sehr schwierig und ist nun endlich vorbei. Wenn ich sehe, wie vorbildlich Max Aicher am Predigtstuhl investiert, so bin ich auch davon überzeugt, dass wir eine gute und gemeinsame Lösung für das ehemalige Hotel Panorama entwickeln werden.“ 

In diesem Rahmen bedankte sich der Oberbürgermeister bei Aicher auch noch für die gute Zusammenarbeit bei der dezentralen und angemessenen Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern in Bad Reichenhall. Schließlich sorge der Unternehmer auch dafür, dass jeder Bewohner der Reichenhaller Flüchtlingsunterkünfte unabhängig von seiner Herkunft und von seinem Aufenthaltsstatus regelmäßig Deutschunterricht erhalte.

Pressemitteilung Stadt Bad Reichenhall

Kommentare