Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfälle und Flucht in Bad Reichenhall

Frau (31) verursacht 20.000 Euro Schaden auf Irrfahrt mit zwei Promille

Bad Reichenhall - Eine 31-jährige Frau sorgte am Mittwochabend, 5. August, für reichlich Aufregung im Stadtgebiet von Bad Reichenhall. Ein Unfall zog einen regelrechten „Rattenschwanz" nach sich:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Die junge Frau wollte vom Parkplatz in der Spitalgasse rückwärts ausparken. Dabei stieß sie zunächst gegen die Front eines geparkten Skoda. Bei der zweiten Rückwärtsfahrt stieß sie noch gegen die Front eines geparkten Audi. Die Gäste und der Wirt des nahegelegenen Gastgartens konnten den Anstoßlärm deutlich hören. Die Frau fuhr dann einfach davon und beging Unfallflucht.

Wenige Minuten später fuhr sie mit überhöhter Geschwindigkeit in der Münchner Allee und überholte dort auf der rechten Seite den fahrenden Pkw einer 21-jährigen Reichenhallerin. Dabei prallte sie an das rechte hintere Fahrzeugeck und streifte an der gesamten rechten Seite entlang. Unmittelbar darauf prallte sie gegen einen großen am rechten Straßenrand geparkten Anhänger eines Hausmeisterdienstes. Der schwere Anhänger wurde 10 Meter nach rechts vorne auf den Gehweg katapultiert und prallte gegen einen Baum.

Daraufhin kam die 31-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den begrünten Mittelstreifen, verfehlte sehr knapp eine Straßenlaterne und prallte zu guter Letzt gegen einen am Straßenrand der Gegenfahrbahn geparkten Transporter.

Die beiden Frauen wurden jeweils leichtverletzt und mit dem BRK Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert .Bei der Unfallverursacherin stellte die Polizei deutlichen Alkoholkonsum von über zwei Promille fest. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der Gesamtsachschaden an den sechs beteiligten Fahrzeugen beträgt etwa 20.000 Euro. Der Wagen der Unfallverursacherin wurde total beschädigt und musste abtransportiert werden.

Die Münchner Allee war für etwa eine Stunde total gesperrt. Die Feuerwehr Bad Reichenhall leitete den Verkehr um, reinigte die Fahrbahn und leistete technische Hilfeleistung. Gegen die Unfallfahrerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska

Kommentare