B21: Wie geht's weiter?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Regelrecht unterspült wurde die B21 zwischen Baumgarten und Unterjettenberg an einigen Stellen, da hielten auch Brücken kaum stand.

Bad Reichenhall - Der Murenabgang auf der B21 vom Montag bereitet den zuständigen Behörden Kopfzerbrechen. Wie es zwischen Baumgarten und Unterjettenberg weitergeht, wollen sie am Freitag bei einem Ortstermin klären.

Nicht nur das Staatliche Bauamt Traunstein muss nach dem Murenabgang mit einer längeren Straßensperre und viel Arbeit rechnen. Auch der Forstbetrieb Berchtesgaden wird bei Wanderwegen und -steigen vieles wieder in seinen ursprünglichen Zustand bringen müssen. Das Wasserwirtschaftsamt Traunstein ist die dritte betroffene Behörde.

Vertreter dieser drei Behörden wollen am Freitagmittag bei einem Ortstermin klären, wie es an der B21 weitergeht. Wie lange muss die Straße gesperrt bleiben, was ist definitiv beschädigt und was kostet das Ganze?

Bagger in Baumgarten im Einsatz

Das sind die Fragen, die hoffentlich bis Freitagabend geklärt sein werden. BGLand24 wird auf alle Fälle nachfragen und umgehend über das weitere Vorgehen berichten.

red-bgl24/cz

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser