A.U.W.E.I.A. in der 8. Klasse

Berchtesgadener Land - Der Arbeitskreis Prävention veranstaltet im Schuljahr 2011/2012 einen Präventionswettbewerb für alle 8. Klassen im Landkreis.

Aufgabe der SchülerInnen ist es, ein Präventionsprojekt zum Thema Alkohol zu entwickeln.

Im Schuljahr 2011/2012 findet erstmals der vom AK Prävention durchgeführte Präventions-Wettbewerb A.U.W.E.I.A. (Alkohol Und Wir – Eine (Inter)Aktion) statt. Dieses Projekt wurde ursprünglich vom Landkreis Bad Kissingen mit dem Namen L.U.T.SCH. entwickelt und läuft dort seit 7 Jahren erfolgreich. Ziel dieser Aktion ist der Entwurf eines Präventions-Projektes zum Thema Alkohol VON Jugendlichen FÜR Jugendliche. Zielgruppe sind alle 8. Klassen im Landkreis Berchtesgadener Land.

Zum Thema Alkoholmissbrauch existiert eine Vielfalt von Präventionsprojekten. Zielgruppe dieser Projekte sind Jugendliche, doch die meisten Projekte, Aktionen oder Plakate wurden von Erwachsenen konzipiert. Es stellt sich die Frage, ob die Informationen bei den Jugendliche auch ankommen, und ob sie für diese wirklich verständlich und nachvollziehbar sind.

Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden die Schüler nun ein Präventionsprojekt entwerfen, das ihren Vorstellungen von Prävention entspricht. Dabei können sie selbst entscheiden, ob ihr Projekt abschreckend oder aufklärend, kreativ oder eher sachlich sein soll. Auch der Form des Projektes sind wenig Grenzen gesetzt – es können u.a. Plakate, Theaterstücke, Präsentationen, Filme, Songs, eine Webpage oder auch ein Radiospot eingereicht werden.

Bis Ende November 2011 werden alle Schulen im Landkreis Berchtesgadener Land angeschrieben und die Schulleiter darüber informiert, dass für alle 8. Klassen des Schuljahres 2011/2012 ein Präventionswettbewerb vom AK Prävention angeboten wird. Anmeldeschluss für den Wettbewerb ist der 23. Dezember 2011.

Mit dem Projekt werden verschiedene Ziele verfolgt. „Zum einen geht es darum, für das allzeit aktuelle Thema Alkohol zu sensibilisieren und die Auseinandersetzung mit dem Thema durch ein interaktives Projekt zu fördern“, so die neue Präventionsfachkraft des Landratsamtes, Heike Blankermann, „zum anderen geht es aber auch darum zu erfahren, wie Jugendliche sich Projekte vorstellen, was sie anspricht und welche Informationen wichtig für sie sind. Es gilt herauszufinden, wie eine präventive Maßnahme aussehen muss, damit sie in der Zielgruppe auch wirksam ist.“

Natürlich warten auch attraktive Preise auf die Gewinner-Klasse: ein aufregendes Abenteuer wird die spritzige Fahrt auf dem selbstgebauten Floß (Straub Abenteuer); Action und Spannung verspricht der ParcoursNatur Hochseilgarten der Caritas, und das Austesten der eigenen Grenzen wird im Kletterzentrum des DAV Berchtesgaden stattfinden. Alle Ergebnisse werden in einer Abschlussveranstaltung Ende Mai präsentiert. Die Schirmherrschaft für das Projekt trägt Landrat Georg Grabner.

Pressemitteilung LRA BGL

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser