Ausnahme für Peter Ramsauer

Bad Reichenhall - Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hat am Sonntagabend in Bad Reichenhall gesprochen. **Video**

Und das, obwohl er sich in den aktuellen Wahlkampf eigentlich nicht mehr einmischen wollte. Aber der Einladung des heimischen CSU-Bundestgsabgeordneten, Landesgruppenchef Peter Ramsauer, nach Bad Reichenhall ist Stoiber dann doch gefolgt.

Mit dem Bierzelt am Reichenhaller Festplatz scheint auch der optimale Veranstaltungsort gefunden worden zu sein. Denn das 2000 Mann fassende Bierzelt war fast komplett gefüllt. Und die Besucher spendeten Stoiber tosenden Applaus.

Der ehemalige bayerische Landesvater sprach über die Ursachen der Finanzkrise und kritisierte in scharfer Form die grenzenlose Gier vieler Banker. Auch die SPD bekam ihr Fett ab und die große Warnung vor einem rot-rot-grünen Bündnis nach der Bundestagswahl schwebte über den Köpfen.

Stoiber in Reichenhall

"Ich will nicht, dass Herr Lafontaine oder die Grünen in dieser schwierigen Phase in der Regierung irgendwas zu sagen haben!" forderte der Ministerpräsident a.D.. Außerdem müsse der Mittelstand steuerlich entlastet werden.

Auch der deutsche Einsatz in Afghanistan beschäftigte den ehemaligen CSU-Chef in seiner Rede. Es sei wichtig, beim Aufbau einer Demokratie in Afghanistan mitzuhelfen. Man müsse sich jetzt aber auch schon über eine Rückzugsstrategie unterhalten.

Das alles erreiche man nur, so Stoibers Fazit, wenn bei der Bundestagswahl am 27. September die CSU gewählt werde. Auch wer nach der Bundestagswahl eine schwarz-gelbe Regierung wolle, müsse CSU wählen.

Im Wahlkampf forderte Stoiber übrigens eine ernsthafte politische Auseinandersetzung. Es mache ihm Sorgen, wenn achtzehn Prozent der Bundesbürger sagten, sie würden die Satirefigur Horst Schlämmer wählen...

Mehr zu Edmund Stoiber:

Stoiber zu Besuch in Eggstätt

Neue Biographie macht Stoiber zum Sündenbock

Seehofer kürzt Laudatio und bezeichnet Stoibers Reden als "Folter"

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser