Auch Tieren ist zu heiß!

Berchtesgadener Land - Das Landratsamt Berchtesgadener Land bittet aufgrund vielfacher Beschwerden die Halter von Rindern, Pferden und Schafen nochmals, folgendes zu beachten:

Bei hochsommerlichen Temperaturen ist zu beachten, dass Weidetiere Schatten in Form von Baumschatten oder Unterstand aufsuchen können. Ist auf der Weide kein Schatten vorhanden, so müssen die Tiere in der Mittagszeit in den Stall getrieben werden.

Rinder können an hellen Hautstellen wie Euter oder Maul Sonnenbrand bekommen. Bei Pferden ist nicht nur bei hochsommerlichen Temperaturen Schatten sicherzustellen, da Pferde ansonsten stechenden Insekten ausgesetzt sind.

Das Landratsamt Berchtesgadener Land weist darauf hin, dass Tierhalter nach dem Tierschutzgesetz verpflichtet sind, Haltungsbedingungen sicherzustellen, die den Tieren keine Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. Im Falle von Nichtbeachtung der oben genannten Tierschutzvorgaben müssen Tierhalter mit kostenpflichtigen Anordnungen oder gar Bußgeldbescheiden rechnen.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser