Auf Antoniberg in Leitplanke geschleudert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall – Ein 18-Jähriger aus Unken ist bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2101 zwischen Antoniberg und Thumsee nach erster Einschätzung mittelschwer verletzt worden.

Der junge Mann kam nach Angaben der Polizeiinspektion Bad Reichenhall am Freitagmorgen gegen 7 Uhr  im Bereich des Antonibergs mit seinem Pkw auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Zuvor hatte er noch zwei vor ihm fahrende Pkw überholt. Beim Abschluss des Überholmanövers verlor er dann die Kontrolle über seinen Wagen und stieß gegen die Leitplanke. Glücklicherweise kam kein Gegenverkehr.

Da im ersten Notruf zwei schwer verletzte und eingeklemmte Patienten gemeldet worden waren, schickte die Rettungsleitstelle Traunstein die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall mit 40 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen sowie einen Notarzt und zwei Rettungswagen des Roten Kreuzes zum Unfallort. Bei der ersten Lageerkundung vor Ort stellte sich rasch heraus, dass lediglich der 18-jährige Fahrer mittelschwer verletzt worden war; nach notärztlicher Erstversorgung wurde der nicht eingeklemmte Patient per Rettungswagen zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert.

Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle ab, leiteten den Verkehr um und reinigten die Fahrbahn, die während der Rettungs- und Bergearbeiten für den restlichen Verkehr teilweise komplett gesperrt werden musste. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall war zur Unfallaufnahme im Einsatz.

Pressemitteilung BRK Berchtesgadener Land

Lesen Sie dazu auch:

Ins Schleudern gekommen

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser