Planungsdialog A8: Ausbau-Varianten diskutiert

Berchtesgadener Land - Am Mittwoch hat im Landratsamt Berchtesgadener Land die vierte Sitzung der Arbeitsgruppe Berchtesgadener Land zum Ausbau der A 8 im Rahmen des Planungsdialogs stattgefunden.

Hierbei wurden zunächst die Änderungswünsche und Korrekturen der Wertungssystematik, welche von den Arbeitsgruppenmitgliedern eingebracht wurden, behandelt. Die von der Autobahndirektion vorgeschlagene Gewichtung der einzelnen Wertungskriterien, die zunächst eine getrennte Betrachtung der Kostenkriterien gegenüber allen anderen Hauptkriterien vorsieht, wurde ebenfalls erörtert.

Intensive Diskussionen folgten nach der Vorstellung der Ergebnisse der von der Autobahndirektion Südbayern vorgeschlagenen Grobauswahl der Varianten anhand von Kosten– und Wirtschaftlichkeitskriterien, welche vor der eigentlichen Bewertung anhand der aufgestellten Bewertungskriterien stehen soll. Mit dem beabsichtigten Ausscheiden einzelner Varianten besteht bei den Arbeitsgruppenmitgliedern kein Einverständnis.

Das Ergebnis dieser Arbeitsgruppensitzung soll anschließend der „übergreifenden Planungsbegleitung“, die mit den Landräten der Landkreise Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land und Vertretern der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern und dem Bundesverkehrsministerium besetzt ist, zur abschließenden Entscheidung vorgelegt werden.

Die detaillierten Inhalte der Arbeitsgruppensitzung werden auf der Internetseite der Autobahndirektion Südbayern (www.abdsb.bayern.de) veröffentlicht. Für Rückfragen stehen Ihnen der Abteilungsleiter Wolfgang Wüst unter  089/54552-340  oder die Pressesprecherin der Autobahndirektion Südbayern Nadine Lewandowski unter  089/54552-308  zur Verfügung.

Pressemitteilung Autobahndirektion Südbayern

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: A8

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser