Zwischenfall mit sehbehindertem Mann

Er konnte die Ampel nicht sehen - Unfall zwischen Auto und Blindem an Fußgängerüberweg

Bad Reichenhall - Ein blinder Fußgänger ist am Freitag, 07. August, an einer Ampelkreuzung von einem Auto leicht angefahren worden. Der Mann konnte die Farbschaltung nicht erkennen und tastete sich vorsichtig nach vorne, bis sein Blindenstock durch eine Autofahrerin zu Bruch ging.

Die Meldung im Wortlaut:


Am Freitag gegen 11.00 Uhr kam es in Bad Reichenhall in der Wittelsbacherstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem blinden Fußgänger und einem Fahrzeug.

Der blinde Mann konnte die Lichtphase der Ampelanlage nicht erkennen und stand offenbar alleine am Übergang der Kreuzung. Deshalb ging er vorsichtig los. Da er aber schon Rotlicht hatte und der Fahrverkehr Grünlicht, fuhr gleichzeitig ein Auto von links los.


Glücklicherweise ging der Zusammenstoß relativ glimpflich aus. Es kam lediglich zum Anstoß des langsam fahrenden Auto an den Blindenstock des Mannes, der zu Bruch ging. Die Autofahrerin half dem Mann dann noch ein Stück weiter bis zu einem Laden, unterließ es jedoch ihre Personalien für eine etwaige Schadensregulierung anzugeben.

Der Fußgänger verständigte die Polizei.

Zeugen des Vorfalls bzw. die Autofahrerin werden gebeten sich bei der Polizei Bad Reichenhall zu melden. Tel. 08651/9700

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Kommentare