Zwei Streuner auf Abwegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Weil eine 11-Jährige nicht Schlittschuhlaufen durfte, lief sie einfach weg. Die Folge: Eine groß angelegte Suchaktion mit Polizei, Hubschrauber, Wasserwacht und Hundestaffel.

Am späten Nachmittag des 11. Februar wurde eine zufällig vorbeifahrende Streife der Polizeiinspektion Prien vom besorgten Onkel der 11-jährigen Juliane an einer Gaststätte in der Harrasserstraße in Prien aufgehalten und von dem abgängigen Mädchen informiert. Der Onkel und die Mutter erklärten, dass Juliane, nachdem sie nicht wie gewollt zum Schlittschuhlaufen durfte, die Gaststätte gegen 14 Uhr verließ und in südliche Richtung davon lief.

Die Mutter und ihr Onkel machten sich nun große Sorgen, da sie das Mädchen zuletzt ca. eine Stunde später sahen, wie sie die Eisfläche des Chiemsee betrat.

Nachdem von dem Mädchen bei Außentemperaturen von -10 Grad weiterhin jede Spur fehlte, wurden von der Polizeistreife bei der Polizeieinsatzzentrale weitere Unterstützungskräfte von Polizei, Wasserwacht Prien, Rettungsdienst, Rettungshundestaffel sowie der Feuerwehr Prien angefordert. Unter anderem beteiligte sich bei der groß angelegten Suchaktion auch ein Polizeihubschrauber, der aus München anflog und mit einer Wärmebildkamera ausgerüstet ist.

Gerade in dem Moment, als die Koordinierung der Einsatzkräfte am vereinbarten Treffpunkt erfolgten sollte, kam die erfreuliche Mitteilung, dass das Mädchen gefunden wurde.

Die weitere Abklärung ergab, dass die 11-jährige ca. sieben Kilometer zu Fuß von Prien bis nach Rottau lief. In Rottau wurde eine Frau auf das Mädchen aufmerksam, da sie um ihr Haus lief. Die Frau nahm das Mädchen dann mit in die warme Stube, wo sie sich bei einer großen Tasse heißer Schokolade wieder aufwärmen konnte.

Zum Erstaunen aller hatte das Mädchen einen herrenlosen Hund bei sich, der ihr in Bernau zulief und sie nun fortan auf ihrem weiteren Weg bis Rottau begleitete. Nachdem das Mädchen wohlauf ihrer Mutter übergeben wurde, konnte kurze Zeit später auch der Hund seinem bereits suchendem Herrchen aus Bernau wieder zugeführt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser