Zwei Radfahrer schwer gestürzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktschellenberg - Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Freitag übersahen zwei Radfahrer die Warnung vor ausgelaufenem Öl auf der Straße. Beide stürzten und verletzten sich schwer.

Am Samstagnachmittag befuhren zwei österreichische Rennradfahrer unmittelbar hintereinander die Bundesstraße 305 von Berchtesgaden kommend in Fahrtrichtung Marktschellenberg. Sie fuhren dabei rechts neben der Fahrbahnbegrenzung und übersahen kurz nach der sogenannten „Krautschneiderbrücke“ ein Verkehrszeichen. Dieses wies auf eine Ölspur hin, die aufgrund eines tödlichen Verkehrsunfalls einen Tag zuvor dort vorhanden war.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos

Der vordere Radfahrer prallte gegen das Verkehrszeichen und zog sich beim Sturz schwere Kopf- und Beinverletzungen zu. Auch der Nachfolgende konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kam ebenfalls zu Sturz. Er erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser