Zugunfall endet glimpflich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

St. Georgen - Einen Tag nach seinem 18. Geburtstag befuhr ein junger Mann mit seinem VW Golf am die Karl-Valentin-Straße in St. Georgen und wollte in die Kreisstraße TS 42 einfahren.

Genau in diesem Moment kam der Zug aus Traunreut. Da der junge Mann die Stop-Stelle vor dem Bahnübergang missachtete, versuchte der Lokführer mit einer Schnellbremsung einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Dies gelang jedoch nicht mehr und der Zug erfasste den PKW und schleuderte ihn zur Seite. Der PKW-Fahrer sowie die Zug-Insassen blieben unverletzt. Am PKW entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro, am Zug und der Bahnanlage entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Pressemitteilung Polizei Traunreut

Lesen Sie dazu auch die Erstmeldung mit Fotos

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser