Blutende Platzwunde und "Wackelzahn"

Trostberg - Wegen eines Überholmanövers gerieten ein VW-Fahrer und ein Roller-Fahrer aneinander. Die Streierei endete mit einer blutenden Platzwunde und einem „Wackelzahn“.

Ein VW-Passat-Fahrer und ein Rollerfahrer gerieten aufgrund eines vorangegangen Überholmanövers ins Streiten. Auf dem Parkplatz Lidl/Rossmann an der B 299 eskalierte die Streiterei schließlich und einer der beiden Kontrahenten soll dem anderen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, wodurch dieser eine blutende Platzwunde und einen „Wackelzahn“ erlitt. Da die beiden völlig unterschiedliche Aussagen machen und sich gegenseitig beschuldigen, werden zur Klärung des Sachverhalts dringend Zeugen gesucht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser