Zeuge verhindert schlimmeren Wohnhausbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bischofswiesen - Einem aufmerksamen Bürger ist es zu verdanken, dass bei einem Wohnhausbrand nichts Schlimmeres passiert ist. Er erkannte die Situation und verständigte die Feuerwehr.

Am Montag, 30. Mai, beobachtete ein aufmerksamer Bürger gegen 14.15 Uhr , dass aus einem Wohnhaus am Rauhensteinweg in der Stanggaß Rauch aus dem Dachstuhl austrat. Er setzte daraufhin sofort einen Notruf ab.

Die eingesetzten Rettungskräfte konnten den Brand sehr schnell unter Kontrolle bringen und einen größeren Schaden abwenden. Durch die schnelle Alarmierung konnte der Schaden auf ca. 1000 Euro begrenzt werden. Eingesetzt waren ca. 30 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Bischofswiesen, des Bayerischen Roten Kreuzes und der Polizei Berchtesgaden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser