Mann bietet gewilderte Tiere bei Gastwirten an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf/Ruhpolding - Im Chiemgau treibt sich ein Mann umher, der Gastwirten offenbar gewildertes Wildfleisch anbietet. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen nach dem Mann.

Die Polizei sucht nach Hinweisen auf einen etwa 35 bis 40 Jahre alten Mann mit einem roten, älteren Stufenheck-Auto, der heimischen Gastwirten Wildfleisch anbietet. Der Mann ist circa 180 cm groß und kräftig. Schon im Januar 2013 trat der Mann zum ersten Mal in der Region auf, er ist aber immer noch aktiv. Zuletzt hatte er Ende August einem Gastwirt in Siegsdorf einen Hirsch angeboten, der angeblich in Ruhpolding erlegt worden sei. Beim zuständigen Forstamt war von einer erlaubten Erlegung aber nichts bekannt.

Telefonisch bietet der Unbekannte mit unterdrückter Nummer manchen Gastwirten Wildschein, Reh und auch Rotwild an. Dabei tischt er den interessierten Wirten eine Geschichte auf, wonach der Vater Jäger sei und er für ihn das Wild verkaufen würde, weil man es selber nicht gebrauchen könnte. Der Vater sei angeblich Jäger in Prien, Berchtesgaden oder auch in Ruhpolding. In einem Fall ist es dem Unbekannten auch gelungen, seine Ware an den Mann zu bringen. Angeliefert hat der Unbekannte mit einem älteren roten Auto mit Stufenheck. Wie von den Wirtsleuten verlangt, hat er auch eine Rechnung ausgestellt. Diese wurde allerdings mit Phantasiedaten ausgefüllt. Einen Herkunftsnachweis brachte der Mann nicht bei.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den angeboten Wildtieren um gewilderte Tiere handeln könnte und sucht daher nach Zeugen, denen der bayrisch sprechende Mann ebenfalls Reh, Hirsch oder Wildschwein angeboten oder geliefert hat.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Traunstein, Telefon: 0861/98730

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser