Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei und Ranger im Einsatz

Wildcamper am Königsbach Wasserfall erwartet „empfindliches Bußgeld“

Königsbach-Wasserfall formt Gumpe im Nationalpark Berchtesgaden
+
Die Gumpe am Königsbach-Wasserfall bei Schönau am Königssee.

Schönau am Königssee – Wildcamper haben es sich erneut am Königsbach Wasserfall gemütlich gemacht. Polizei und Ranger schob dem jedoch einen Riegel vor.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstagmorgen wurden der Polizei Berchtesgaden vom Ranger des Nationalparks Berchtesgaden mehrere Zelte am Seeufer im Bereich des Königsbach Wasserfalles mitgeteilt. Die Streife erreichte den Einsatzort mit dem Polizeiboot und löste das Camp mit dem Ranger des Nationalparks auf.

Die Wildcamper erwartet nun ein empfindliches Bußgeld nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz in Verbindung mit der Verordnung über den Alpen- und den Nationalpark Berchtesgaden, da dort das Zelten bzw. Übernachten untersagt ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Kommentare