Und wieder "grüßt" die Unfallstelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Eine 18-Jährige hatte einen Verkehrsunfall am Antonitunnel. Das Paradoxe: Vier Wochen zuvor war sie wegen eines anderen Unfalls schon mal dort.

Am gestrigen Mittwoch, 10. August, fuhr gegen 7.15 Uhr eine 18-jährige Frau aus Schneizlreuth mit ihrem Pkw auf der St2101 von Schneizlreuth kommend in Richtung Bad Reichenhall. Kurz nach dem Antonitunnel brach ihr in einer Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit das Fahrzeugheck aus. Der Pkw drehte sich um 180 Grad und prallte gegen die rechts neben der Fahrbahn befindliche Holzleitplanke.

Der Pkw wurde hierdurch komplett beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich insgesamt auf etwa 3.500 Euro. Die junge Frau wurde leicht verletzt.

Das Paradoxe an dem Unfall ist, dass die 18-jährige Fahrerin vor etwa vier Wochen an der gleichen Örtlichkeit einen Unfall ihrer Freundin beobachtet hatte beziehungsweise zur Unfallstelle gekommen ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser