Weniger Raser bei Verkehrskontrollen

Landkreis - Bei Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Traunstein mussten nur sehr wenige Fahrzeugführer verwarnt werden. Der Schnellste fuhr gerade einmal 83 km/h.

Am Donnerstag, 13. Oktober, wurde in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt.

Von 7 bis 8 Uhr führten Beamte auf der Münchener Straße in Richtung Salzburg eine Überwachung durch. Von 344 gemessenen Fahrzeugen wurden keine Personen gebührenpflichtig verwarnt und kein Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h angezeigt.

Gegen 08.15 Uhr wurden an der Wasserburgerstraße in Richtung Waging 446 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden 21 Personen gebührenpflichtig verwarnt und ein Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h angezeigt. Der Schnellste fuhr 75 km/h.

Auch an der Staatsstraße 2104 wurden ab 10.28 Uhr mehrstündige Kontrollen durchgeführt. Hier wurden 421 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden 3 Personen gebührenpflichtig verwarnt und 1 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h angezeigt. Der Schnellste fuhr 83 km/h.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © DPA

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser