Weidezaun angefahren: Betrunkener flüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obing - Nachdem er einen Weidezaun angefahren hatte, flüchtete er - vergeblich. Die Polizei schnappte den betrunkenen Autofahrer letztlich doch.

Am 1. Mai stieß ein 24-jähriger Pkw-Fahrer gegen 21.15 Uhr im Gemeindebereich Obing gegen einen Weidezaun und flüchtete. Nachdem der Eigentümer des Weidezauns den Unfall bemerkt hatte und den Verursacher anhalten wollte, fuhr dieser weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Aufgrund der Zeugenangaben konnte der flüchtige Fahrer im Gemeindebereich Altenmarkt angetroffen werden. Bei dem Fahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Fahrer war außerdem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem war der Pkw für den Straßenverkehr nicht zugelassen.

Dem Fahrer erwartet nun neben einem Strafverfahren auch eine längere Fahrerlaubnissperre. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser