Rohr​bruch setzt Haus unter Wasser

Traunreut - Ein geplatztes Wasserrohr hat am Sonntagnachmittag eine Mehrfamilienhaus unter Wasser gesetzt. Die Mieter erlebten bei ihrer Rückkehr ein böses Erwachen:

Zu einem Wasserrohrbruch mit einem geschätzten Sachschaden von etwa 8000 Euro kam es am Sonntagnachmittag, 19. Februar, in einem Mehrfamilienhaus in der Adalbert-Stifter-Straße in Traunreut. Anwohner bemerkten, dass der Keller unter Wasser stand und verständigten Feuerwehr und Polizei.

Die Freiwillige Feuerwehr Traunreut, die mit drei Fahrzeugen und neun Mann im Einsatz war, stellte fest, dass das Wasser aus einer Erdgeschosswohnung kam, dessen Mieter sich im Urlaub befanden. Die Wohnungstüre musste durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet werden.

Als Ursache wurde eine defekte Wasserrohrleitung in der Küche festgestellt. Teile der Wohnung sowie des Kellers standen "unter Wasser". Die Feuerwehr musste abpumpen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser