Waginger Exhibitionist festgenommen

Waging - Der Exhibitionist, der vergangene Woche vier Mädchen belästigte, konnte aufgrund von Hinweisen aus der Öffentlichkeit festgenommen werden. Doch in Haft sitzt er nicht.

Wie berichtet, hatte sich ein Mann am Ostersonntag am Ufer des Waginger Sees im Ortsteil Fisching vor vier Mädchen entblößt. Nach der Öffentlichkeitsfahndung gingen bei der Kripo Traunstein mehrere Hinweise ein, die schon gestern, zwei Tage nach der Tat, zur Festnahme eines Tatverdächtigen führten.

Der, zum damaligen Zeitpunkt, unbekannte Mann hatte sich am Ostersonntag gegen 12.30 Uhr im Bereich der sogenannten „Insel“ aufgehalten und hatte zunächst auf einer Parkbank gesessen. Der Mann war dann aufgestanden, wenige Meter zu einem Baum gegangen, hatte dort seine Hose geöffnet und an seinem Glied manipuliert. So beschrieben es die vier Geschädigten, alles Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren.

Nach der Berichterstattung in den Medien gingen bei der zuständigen Kriminalpolizei in Traunstein mehrere Hinweise auf einen Mann aus Waging am See ein, der von den Opfern zweifelsfrei als Täter identifiziert wurde. Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein (OED) konnten den Gesuchten am Donnerstagvormittag in Traunstein festnehmen. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen den Waginger Haftbefehl wegen der exhibitionistischen Handlungen erließ.

Der Haftbefehl wurde nur unter strengen Auflagen außer Vollzug gesetzt. So muss sich der Mann beispielsweise regelmäßig bei der Polizei melden und darf sich Minderjährigen nicht mehr nähern.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser