Polizei Laufen ermittelt

Mit Auto gegen zwei Mauern geprallt - Unfallfahrer stellt sich

Waging am See/Tettenhausen - Ein unbekannter Mann, der von einem Zeugen auf etwa 70 Jahre geschätzt wurde, hat am Montag zwei Mauern beschädigt. Nun hat er sich bei der Polizei gemeldet.

Update, Mittwoch, 11.45 Uhr - Unfallverursacher gefasst

Der Autofahrer, der am Montagvormittag in Tettenhausen eine Hausmauer beschädigte, konnte am Mittwoch ermittelt werden. In Zusammenarbeit mit der Unfallfluchtfahndung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein konnte anhand der gefundenen Fahrzeugteile der entsprechende Fahrzeugtyp - ein Ford Kuga - ermittelt werden.

Durch weitere Ermittlungen beim Kraftfahrtbundesamt konnte schließlich ein 76-Jähriger aus Kirchanschöring als Unfallfahrer festgestellt werden. Der Mann räumte auch die Unfallbeteiligung ein.

Der Sachschaden an seinem Fahrzeug ist mit 3.000 Euro beträchtlich höher als der geringe Schaden an der Hausmauer. Zudem erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Vorbericht - Unbekannter Autofahrer gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker fuhr am 22. Januar gegen 10.15 Uhr in Tettenhausen in Richtung Waging. In einer Linkskurve auf der Hauptstraße kam er vermutlich wegen Schneeglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hausmauer. Danach schleuderte er nach links gegen eine weitere Mauer.

Nach Angaben eines Zeugen stieg der Fahrer aus, schaute sich seinen Schaden an und fuhr dann davon. Aufgrund der Angaben des Zeugen und aufgefundener Fahrzeugteile dürfte es sich um einen weißen Ford Pick-up oder SUV mit Traunsteiner Kennzeichen handeln. Das Fahrzeug müsste vorne beidseitig beschädigt sein. Der Fahrer war etwa 70 Jahre alt, kräftig und hatte weißes Haar. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Laufen unter der Telefonnummer 08682/8988-0.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser