Nicht abgebogen: 13.000 Euro Sachschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waging - Weil ein 26-Jähriger es sich kurzfristig anders überlegte und doch nicht nach Petting abbiegen wollte, kam es zum Unfall. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich.

Am Montag, den 21. Mai, gegen 15.45 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Marienberg die Staatsstraße 2105 von Waging in Richtung Tittmoning. Zunächst wollte er nach rechts in Richtung Petting abbiegen und betätigten den Blinker.

 Eine 41-jährige Frau aus Freilassing wollte, aus Richtung Petting kommend, an der genannten Einmündung nach links in Richtung Waging einbiegen. Als sie bereits beim Einbiegevorgang auf die bevorrechtigte Straße war, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw-Fahrer aus Marienberg, der sich entschlossen hatte, nicht nach Petting abzubiegen sondern geradeaus weiterzufahren.

Bei dem Unfall wurden der 26-jährige Pkw-Fahrer sowie seine aus Chemnitz stammende 34-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Die Freilassingerin blieb unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 13.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser