Bei Waging am See

Rettungswagen-Besatzung stoppt Frau (54) mit drei Promille

Waging am See - Das wird teuer und gibt eine Menge Ärger für eine 54-Jährige: Die Dame wurde sturzbetrunken in ihrem Auto von einer aufmerksamen Rettungswagen-Besatzung gestoppt!

Am Freitag gegen 21.15 Uhr fuhr ein Rettungswagen auf der Staatsstraße 2105 von Traunstein kommend in Richtung Waging am See. Vor diesem fuhr ein Fiat 500, welcher auf Höhe der Einmündung zur St2104 mit Warnblinkanlage am rechten Fahrbahnrand hielt. Die Rettungssanitäter blieben ebenfalls stehen, um sich nach dem Wohlbefinden der 54-jährigen Fahrzeugführerin aus Gstad am Chiemsee zu erkundigen. 

Da diese offensichtlich alkoholisiert war, wurde die Polizei hinzugezogen. Da ein freiwilliger Alkoholtest bei der Fiat-Fahrerin einen Wert von knapp unter drei Promille anzeigte, wurde bei der 54-Jährigen eine Blutentnahme im Krankenhaus Traunstein durchgeführt und ihr Führerschein sichergestellt. 

Die Fahrzeugführerin muss mit einer erheblichen Geldstrafe und längerem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen, zumal sie ihren Führerschein schon einmal wegen Trunkenheit im Straßenverkehr abgeben musste.

Pressemeldung Polizei Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser